Der Staat muss endlich rigoros gegen die „Klima-Terroristen“ vorgehen!

Rebecca Seidler von AfD TV im Gespräch mit Karsten Hilse – Klima-Terroristen aus gutem Hause: Unerträgliche Scheinheiligkeit!

Der Kampf um Lützerath: Brennende Barrikaden und Aktivisten, die Steine und Molotow-Cocktails auf Polizeikräfte werfen. Dies sind nur einige der Gewalttaten der selbsternannten Klima-Aktivisten, die die Bürger in Deutschland diese Woche fassungslos machten.

Über die Räumung des Dorfes sprach der klimapolitische Sprecher AfD-Bundestagsfraktion Karsten Hilse im Interview mit Rebecca Seidler.


Rebecca Seidler:

Herr Hilse, nun ist es bekannt, dass auch Bundestagsabgeordnete der Grünen die »Klima-Terroristen« vor Ort unterstützen. Das heißt, dass der Staat, also ein Mitglied der Bundesregierung, im schlimmsten Fall sogar selbst Steine gegen ein anderes Staatsorgan, die Polizei, wirft. Was geht in ihnen als Ex-Polizist vor, wenn Sie diese Entwicklung jetzt von außen betrachten?


Karsten Hilse:

Es ist ein schlimmes Signal an die Bürger, wenn sich grüne Bundestagsabgeordneten – die auch politische Entscheidungsgewalt haben – an Ausschreitungen und rechtswidrigen Besetzungen der »Klima-Terroristen« beteiligen.

Fakt ist! Wenn die Bundesregierung nicht 2011 diese fatale Entscheidung getroffen hätte, aus der Kernenergie auszusteigen, dann gäbe es heute diese Energieversorgungsproblematik gar nicht!


1 Comment

  1. [Klimaaktivisten = K-A]

    Seit Beginn der Nötigungen durch d. K-A und deren Begründungen einer drakonischen
    Aufmerksamkeitserregung zum Klimawandel und der Reaktionsweise der staatlichen Behörden, ist deutlich erkennbar, der Staat und Polizei machen da mit. Unautorisierte Eingriffe in den Straßenverkehr und Industriesabotagen „waren“ mal strafbar. Die Bürger sind durch die derzeitige wirtschaftliche und politische Lage – plus der ganzen Corana-Scheiße in der Vergangenheit nervlich am Ende und müssen zusehen wie sie durch den Alltag kommen – insbesondere die Menschen, die auf die eigene/berufliche Mobilität angewiesen sind.

    Als ob die Belastungen nicht schon hoch genug sind, betreibt der Staat vorsätzlich durch Unterlassung der Sicherheit und Provokationen gegen die Bürger einen sozialen Sadismus ohne jegliche Vorbilder. Die Hauptaufgabe einer Innenministerin – Nancy Faeser – wäre die sofortige Durchsetzung der Ordnung auf den Straßen per Gesetzanwendung . Sie tut es aber nicht und ein paar weich gespülte Lippenbekenntnisse und Widersprüche zur Realität lassen auch hier meinen Vorwurf des Sadismus im staatlichen Auftrag erkennen. Diese K-A werden überdies fremdgesteuert/fremdfinanziert und deren Orga-Leiter*innen wurden schon seit 2018 systematisch über NGO’s und staatlichen Vertretern/Bildungsträgern/Parteien angeworben und für diese Störaktionen ausgebildet und persönlich rekrutiert.
    Nach meinen Erkenntnissen wurden in speziellen Lagern (Ferienhäuser/Jugendheime/Herbergen..ec.) in Deutschen Wäldern und Erholungsgebieten die Akteure der K-A trainiert. Auch in Schweden und Dänemark. Unter äußerlichen Schein von „Jugend und Natur“ oder „Naturfreunde“ wurden vorzugsweise Bildungsgeschwächte, Waldorfschüler, auffällig gewordene Jugendliche und auch Studenten sowie freiwillige Einzelpersonen von Organisationen beworben und für den aktiven radikalen Klima-Kampf trainiert u. missbraucht. Auch Kirchenvertreter kommen zur Anwerbung in Frage. Die finanzielle und logistische Grundlage stellt der Staat selbst und wird dabei über einen Fond des WEF unterstützt.
    In der Abwehr der unsachlichen Maßnahmen der K-A rede ich nicht vom bloßen „Staatsversagen“ – NEIN – der Staat und deren politische Parteien haben diese Aktionen von Behinderungen und Industriesabotagen als Instrument der Drangsale selbst gefördert und inszeniert. Es geht nicht ums Klima – es geht darum, die Lebensverhältnisse und den sozialen Frieden im Land bewusst zu stören und zu vernichten.
    Beweise dafür, dass die Polizei sogar durch verordnete Passivität eingebunden wurde und eher den Auftrag hat, eine Gegenwehr durch betroffene Bürger zu verhindern, gibt es genug. Wenn man z.B. die Videos auf YT sich genau ansieht, kann man erkennen, dass die Polizei in Wahrheit die Geistesgestörten der K-A schützen und jede strafbewehrte Gegenmaßnahmen ggf. behindern. Das ganze Theater steht erst am Anfang – diese kranken K-A sind festes Kalkül der Bundesregierung und es könnte sich zu einem Bürgeraufstand gegen diese Kranken und diesen faschistischen Staat entwickeln. Es gibt genug negative Vorbildereignisse aus der Entwicklungsgeschichte der NSDAP – und man kennt auch die Doktrin des
    untergegangenen DDR-Staates – wo Repressionen und Rechtsbeugungen gegen das Volk dokumentiert sind.

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..