Nicht Verbote lösen Probleme mit kriminellen Migranten, sondern es darf nicht jeder reinkommen!

Dr. Alexandra Kloss im Gespräch mit Stephan Brandner – 5 Fragen und 5 Antworten – Banden – Böller – Berlinchaos!


Alexandra Kloss:

Es gab angeblich ganz unterschiedliche Gründe dafür, dass die Silvester-Krawalle mit Angriffen auf Rettungskräfte eskaliert sind. Unter anderem sind dafür die gruppendynamischen Prozesse verantwortlich. Was sagst Du dazu?


Stephan Brandner:

Na ja. Wenn man den Altparteien und den Altmedien Glauben schenkt, dann ist es völlig normal und es kann auch in jeder guten deutschen Familie vorkommen, dass sich aus friedlichem Beisammensein an Silvester beim Raclette und Bleigießen ein gruppendynamischer Zwang entwickelt, wo Petra, Klaus, Dieter und Corinna rausgehen, um alles kurz und klein zu schlagen und sprengen dabei Polizeiautos und Feuerwehrwagen in die Luft.


2 Comments

  1. Ein dynamischer Prozess klinkt zunächst einmal gut, da es viele dynamische Prozesse gibt, wie z.B. das Klima. Doch auch das wird bekanntlichvnicht von unseren Klimklebern und Klimawahnvertretern verstanden.
    Deshalb muss schon die wichtige Frage gestellt werden, von was denn eigentlich?
    Ah, die Gruppendynamik von migrantischen Jugendlichen und jüngeren Männern!
    Da schau her!
    Dieses erklärt natürlich einiges, etwa die gescheiterte Integration dieser fremdkulturellen Menschen, die die Werte unserer Gesellschaft, unseren Rechtsstaat und unsere staatlichen Institutionen zutiefst ablehnen und eben nicht respektieren.

    Ein Generalverdacht allerdingd gegen einen Teil unserer Gesellschaft auszusprechen, ist hochgradig diskriminierend und übrigens auch rassistisch gegen alle anderen Jugendlichen und jüngeren Männer in Deutschland. Denn diese Anschuldigung richten sich massiv und sehr oberflächlig auch gegen alle deutschen Jugendlichen, deren kulturelle Wurzeln in Deutschland selbst liegen und die mit derartigen Vorgängen, Gewalt gegen Rettungskräfte, noch nie etwas zu tun gehabt haben!

    Die jetzigen Silvesterkravalle sind daher kein typisch deutsches Phänomen und hängen mit der vertrauten gewaltbereiten Gruppendynamik zusammen, die wir aus dem Orient und von den nordafrikanischen Staaten sehr genau kennen.

    Die Vernebelungstaktik und Vertuschung in den ÖRR bezüglich der wahren Täter zeigt uns das dahinterstehende offenbar sehr brisante Politikum.
    Die grünlinke Politik spielt nicht zufällig Blindekuh gegenüber diesen beschämenden Ereignissen, die wir bereits in anderer Form schon vor Jahren vor dem Köllner Dom erleben durften, mit den Massenvergewaltigungen von Frauen.
    Der Rat der Kölner Oberbürgermeisterin mit der Abstandshaltung von einer Armlänge war der traurige Höhepunkt der politischen Auseinandersetzungen mit diesen schlimmen Ereignissen.
    Man war auch hier immer bemüht, die Opfer zu Tätern und die Täter zu Opfern zu erklären.

    Den Gipfel der Verlogenheit und Frechheit bietet der niedersächsische Innenminister Pistorius mit der sehr bewusst ausgesprochenen Lüge, es seien Rechtsextreme, die angeblich diese Krawalle und Angriffe auf Feuerwehr, Sanitäter, Ärzte und Polizisten zu verantworten haben. Viel dümmer geht es wohl nicht mehr, das Unvermeidliche, die Wahrheit, zu verdrehen!

    Herr Pistorius (SPD), so löscht man Feuer mit Benzin und steckt den Kopf wie Vogel Strauß in den Sand.
    Wer die Ursachen von Problemen nicht erkennen will, sie wahrhaft ignoriert, erst recht als Innenminister, der will sie offensichtlich auch nicht lösen.
    So schafft man keine Prävention, sondern verstärkt bestehende gesellschaftliche Probleme, die übrigens politisch selbstverschuldet erst möglich wurden, die grob fahrlässige Duldung von migrantischen Parallelgesellschaften!

    Like

  2. Ferda Ataman, Antidiskriminierungsbeauftragte, betreibt
    im ZDF-Hetzkanal die Quadratur des Kreises. Diese Frau
    hat nicht das Recht, mir (uns) überhaupt Empfehlungen oder
    Bewertungen zu geben. Sie hat nicht begriffen worum es geht –
    sie will/darf es auch nicht.
    Denn, es gibt ein politisches Ansinnen, dass den indigenen
    Deutschen jedes Recht aberkennen- und die Rechte der Massen
    von Migranten (~20Millionen) freizügig gestaltet werden sollen.
    Jugendkriminalität auch von Deutschen hat es immer gegeben
    und der frühere Rechtsstaat war auch organisatorisch und juristisch
    zahlenmäßig vorbereitet und aktiv. Seit dem Siegeszug der Grünen
    und dem Wirken der Linken ab Mitte d. 90′ Jahre wurden aber alle
    Strafgesetze und Maßnahmen bezüglich Straftaten dieser Art
    bagatellisiert und entschärft. Schon allein die Losung der
    Linken/Grünen/Alternativen: „Keiner ist illegal“ sagt alles wo die
    Reise hinging.

    Enorme inkompatible kulturelle Probleme
    überforderten den Rechtsstaat – das hatte man aber vorher genau
    gewusst und es ist auch so geplant. Diese Ferda Ataman spielt
    dabei (neben anderen) eine Schlüsselrolle. Der Staat sorgt mit
    seiner Unterlassungsjustiz für Ungleichheiten in der Rechts-
    auffassung und Strafbarkeit – zum Leidwesen und Unverständnis
    der indigenen Bevölkerung. Mehr noch, die Deutungshoheit soll
    dem Bürger entzogen werden.(Man soll nicht darüber kritisieren)
    Die Ö-R-Hetzmedien spielen dabei eine bedeutende propagandistische
    Rolle und so eine Ferda Ataman will uns vorschreiben, was Usrsache
    und Wirkung ist. Offen gesagt: Die kann mir mal a… lecken.
    Dieselbe Straftat eines Migranten wurde durch wirre Auffassungen
    der Grünen/Linken/Sozen anders bewertet als dieselbe Tatausübung
    durch einen Deutschen Jugendlichen. Wären am Silvesterterror in
    Berlin nur Deutsche Jugendliche aktiv gewesen, gäbe es seitens
    Medien und dieser Faeser und Polizei sofort Donnerschläge und
    Verunglimpfung zur „Rechten Szene“. Auch die jahrelangen brutalen
    Ausschreitungen der Links-radikalen wurden genauso bagatellisiert
    wie jetzt diese Taten der Migranten. Die Maßstäbe sind hier völlig
    aus dem Ruder.

    Wahrheit ist, und das werde ich jederzeit bekunden, mit Hilfe der
    Flüchtlingswellen sollte das konservative Deutschland aufgerollt
    und umgestaltet werden. Das Ziel: „Deutsche Wertarbeit, Disziplin,
    Bildung, Sauberkeit und Verlässlichkeit“ sind alte Werte, die der
    US-amerikanische Doktrinen zu Entkräftung Europas im Wege stehen.
    Was wir hier also erleben, ist eine von langer Hand geplante
    Umwälzung seitens der USA. Dazu ist es für die also wichtig,
    entsprechende Leute an oberster Deutschen Regierung und
    Unterabteilungen zu haben – diese Ferda Ataman ist ein kleines
    Rädchen davon.

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..