Mediathek Veranstaltungen

Leif-Erik Holm: Unser Land braucht die AfD, die anderen bekommen es nicht auf die Reihe!

Leif-Erik Holm, Dr. Alice Weidel, Tino Chrupalla und Nikolaus Kramer beim Wahlkampfauftakt der AfD in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) am 10.08.2021 


Dr. Alice Weidel:

Die ideologischen Scheuklappen bei Verbrechen von Migranten aus anderen Kulturkreisen, führen Deutschland in den Abgrund. Der Einzelfall ist in diesem Land längst Normalfall geworden, und das ist inakzeptabel!


Tino Chrupalla:

Liebe Landsleute, ich freue mich zu Euch zu sprechen. Zu denen zu sprechen, die ich einfach mit Landsleute ansprechen kann, denen unser Vaterland am Herzen liegt und die beim Deutschlandlied mitsingen, statt verschämt auf den Boden zu schauen.


Nikolaus Kramer:

Man muss und kann mit Corona-Infekt leben lernen, anstatt unsere Gesellschaft in ein künstliches Koma zu versetzen und unsere Kinder zwangsimpfen zu wollen.


1 Kommentar zu “Leif-Erik Holm: Unser Land braucht die AfD, die anderen bekommen es nicht auf die Reihe!

  1. Der alte Querdenker

    Weder ein Olaf Scholz von der SPD, noch ein Herr Laschet von der CDU/CSU und erst recht keine Annalena Baerbock von den Grünen bekommt es hin, dieses Land vom Kopf auf die Füße zu stellen.
    Die FDP dient der grünlinken Politik allenfalls als Mehrheitsbeschaffer und hat uns bei ihren Regierungsbeteiligungen in den Bundesländern eindeutig gezeigt, wie angepasst und stromlinienförmig ihre Politik zu der gegenwärtigen verheerenden, auf Abwegen befindlichen Politik doch ist.

    Die ehemalige SED-Partei, heute „Die Linke“ genannt, demonstriert ihr Versagen in Thüringen in einer rotrotgrünen Koalition und erzeugt dort den größtmöglichen Schaden gegen den Mehrheitswillen der dortigen Bürger. Sie als Alternative zu bezeichnen, dazu gehört schon ein großes Maß an Selbstbetrug.

    Eines haben die oben genannten Parteien gemeinsam, eine irrationale, an Ideologie orientierte, Bürger ferne Politik, die in Wahrheit nicht das Wohl unseres Landes im Sinn und im Blick hat, sondern die Auspressung und Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschlands, koste es, was es wolle, wider jeder Vernunft.

    Gerade die AFD kann und will hier ihr großes Potential an Kompetenz, verbunden mit einem gesunden Menschenverstand, diesem zerstörerischen Treiben der oben genannten Kartellparteien entgegensetzen.
    Die immer unerträglicher werdende Corona- und Klimahysterie wird nur noch von der eifrig betriebenen Politik der offenen Grenzen überschattet.
    Weiterhin sollen am Ende Billionen Finanzwerte aus Deutschland herausgepresst und in der EU umverteilt werden, damit z.B. Italien und Frankreich ihr angenehmes, über ihre Verhältnisse finanziertes Leben weiterhin auf unsere Kosten und unser Sozialsystem führen zu können.

    Dabei geht es diesen Ländern pro Kopf weit besser als uns und wird z.B. unser Rentenniveau, ohnehin schon am Ende der EU-Länder liegend, noch weiter heruntergedrückt. Ich nenne dieses einen vorsätzlich geführten Sozialbetrug an Deutschen. „Solidarität“, ein längst abgegriffenes Schlagwort bei dieser Ausbeutung Deutschlands, finden sie gegenüber den betrogenen deutschen Rentnern und generell gegenüber den Deutschen natürlich nicht.

    Die linksgrüne Politik zeigt mittlerweile ganz unverblümt ihre wahre hässliche, deutschlandfeindliche Fratze!
    Wir Deutsche brauchen wahrlich nicht noch mehr davon, sie müssen nur genau hinhören, was uns die Grünen hier alles Abgründige bereits versprechen und was sie tatsächlich unter einer Wirtschaftsneutralität verstehen, nicht weniger als die Deindustrialisierung und den Ausverkauf Deutschlands ohne jegliche Not!

    Da die geistige Verfasstheit einer Annalena Baerbock (Grünenchefin) und ihre Tauglichkeit für das Bundeskanzleramt erhebliche Zweifel bei vielen Bürgern aufwürft, wird parallel hierzu die Hysteriemaschinerie in den grünlinken Medien angeworfen und versucht selbst das nichtwissenschaftliche, eigentlich bei ihrer Einseitigkeit schon als pseudowissenschaftlich agierende, stark politisch orientierte IPCC, das selbst keine Klimaforschungen betreibt und den Menschen stets Gegenteiliges suggerieren möchte, Einfluss auf den Wahlkampf in Deutschland zu nehmen.

    Sie können diese Propaganda bei den in letzter Zeit angebotenen Beiträgen genau verfolgen. Der stets direkt oder indirekt suggerierte Klimawandel (nur zum Wärmeren natürlich!) steht ganz im Vordergrund, obwohl klimawissenschaftlich auch die Jahrhundertflut beweismäßig nichts hergibt.
    Die Sommerhitze im Südosten Europas ist übrigens nichts Neues, da kann noch so dramatisiert werden und die Brände nicht selten verbunden mit Bodenspekulationen!

    Das Ziel derartiger Beiträge ist die Verunsicherung der Bürger, die weniger Einblick in die klimawissenschaftlichen Zusammenhänge haben, überhaupt nicht die komplexen und chaotischen Bedingungen des Klimas offensichtlich nachvollziehen können.
    So glauben (!) nicht wenige Bürger, fälschlicherweise Wetterkapriolen und Ausreißer von extremen einmaligen Wetterlagen als eindeutige Indizien für den Klimawandel interpretieren zu können.
    Sie verwechseln hierbei lediglich einen sehr wichtigen und entscheidenden Unterschied:
    Klima und das alltägliche Wetter!

    Allein die zahlenmäßigen Verhältnisse der CO2-EmissionenmDeutschlands zu China, USA und Indien, sollten jedem sofort erkennen lassen, wie gering und geradezu bedeutungslos der Einfluss Deutschlands auf das Weltklima ist und wie wenig interessiert man, u.a. das IPCC an einer Reduzierung dieser Emissionen gegenüber den größten CO2Emissionen-Erzeugern ist.

    Gerade das Pariser Klimaabkommen spricht Bände und hat wohl mehr wirtschaftspolitische und wirtschaftsstrategische Aspekte, die irgendwie gegen Europa und insbesondere Deutschland gerichtet sind!

    Es geht auch hierbei durch die Hintertür um Umverteilung und Zerstörung des Industriestandortes Deutschlands. Wir haben es hier also mit einer ganz gehörigen Mogelpackung zu tun.

    Die Flutwelle in Südwestdeutschland ist also noch lange kein Indiz für einen Klimawandel, wobei übrigens niemals ausgeschlossen werden darf, ob diese eine Folge von einer klimatischen Abkühlung oder Erwärmung ist.

    Ich kann nur immer wieder auf die Strahlungsmessungen der NASA hinweisen, deren Messergebnisse eindeutig auf eine Abkühlung in den nächsten Jahrzehnten hinweisen.
    Hierfür gibt es mittlerweile viele Anzeichen für, etwa die Zunahme der Schneemassen in den Polargebieten und ein neueres Wachsen der Gletscher, etwa in Grönland.

    Das ungewöhnlich starke Hereinbrechen polarer Kaltluft im Sommer nach Europa könnte dann ebenfalls eher als ein Indiz für eine Abkühlung als Erwärmung des irdischen Klimas verstanden werden.
    Doch eine endgültige Bewertung hierfür kann frühestens erst im Laufe der nächsten Jahre und endgültig in den nächsten Jahrzehnten bestimmt werden.

    Es verwundert daher nicht, dass zur Zeit eine regelrechte Offensive bezüglich besserer Batterien betrieben wird, wohl wissend, dass diese Batterien erst noch in einem Entwicklungsstadium sich befinden und die Deckung des hierbei anfallenden, extrem erhöhten Energie-Bedarfs an elektrischer Energie in Deutschland durch eine grünlinke Politik niemals erreicht werden kann.

    Windräder und Solarzellen, die selbst erheblich das Mikroklima negativ beeinflussen, sind nicht klimaneutral und darüber hinaus sehr umweltschädlich!
    Verwirrend undmschlichtweg falsch ist hierbei die Bezeichnung dieser Energien als so genannte „erneuerbare Energie“!
    Diese Energie wird der Umwelt entzogen (Windräder) oder bei Solarzellen z.B. in Infrarotstrahlung zu einem erheblichen Teil umgewandelt und an die Umwelt schädigend abgegeben. Hierdurch wird die Austrocknung der Böden nicht unerheblich beeinflusst.

    Die Entwicklung von synthetischen Treibstoff für Verbrennungsmotoren wird von der Bundesregierung bewusst nicht gefördert, obwohl dieses momentan die genialste Lösung wäre , relativ schnell ermöglicht werden könnte und den höchst effektiven deutschen Verbrennungsmotor weiterhin seine Darseinsberechtigung garantieren könnte.

    Gerade bei der Überschwemmungskatastrophe hat sich gezeigt, wie unverzichtbar der Verbrennungsmotor in Wirklichkeit nach wie vor ist und wie unabhängig von der Stromversorgung er seine verlässlichen und kraftvollen Dienste leistet.

    Wie bei der Hilfe für die Überschwemmungsopfer zeigt sich immer mehr das Unvermögen der Politik, nicht in eingefahrenen linksidelogischen Schienen zu fahren.
    Das generelle Versagen der Politik in dieser Ausnahmesituation lässt vieles zu wünschen übrig und schreit förmlich nach grundsätzlichen Korrekturen für die Zukunft.

    Die Helfer und Anwohner auf dieser wohl größten Baustelle der Welt brauchen dringend finanzielle Unterstützungmdurch den Staat.
    Herr Laschet von der CDU fordert sogar 30 Milliarden Euro für den Wiederaufbau.
    Nun schaffen es die Landesregierungen undmdie Bundesregierung noch nicht einmal sofort unbürokratisch den freiwilligen Helfern mit ihrem Maschinpark finanziell unter die arme zu greifen.

    Dagegen hat Frau Merkel (CDU) und Herr Scholz (SPD) kein Problem damit, Milliarden Euro an Steuergeldern an anderer Stelle, meist für nichtdeutsche Interessen oder linken Ideologieprojekten, mit einem Federstrich zu verschleudern.

    Dieses zeigt uns nebenbei deutlich, dass ein Herr Scholz, ohnehin sehr viel Dreck am Stecken, keine empfehlenswerte Alternative für das zukünftige Kanzleramt in Berlin ist.

    Die AFD ist also nicht nur die einzig verbleibende Alternative, sondern ist die einzige und letzte verbleibende Chance für ein zukünftiges Deutschland, bei dem das Wohl der deutschen Bürger wieder im Mittelpunkt gerückt wird und Priorität hat!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: