Frieren für den Frieden! Das ist doch ein ziemlicher Käse

Dr. Alexandra Kloss im Gespräch mit Stephan Brandner – 5 Fragen und 5 Antworten


Alexandra Kloss:

Frieren für den Frieden. Also ich friere im Moment. Gibt es Frieden?


Stephan Brandner:

Ich weiß es nicht. Ich habe jetzt lange keine Nachrichten geguckt. Aber, »Frieren für den Frieden« ist natürlich ein ziemlicher Käse! Wir schaden uns selber. Es wird ungemütlich und was bringt uns das am Ende? NIX! Zumindest nicht, dass der Krieg beendet wird oder die Sanktionen Putin beeindrucken. Das wird nicht passieren. Wir werden drunter leiden und zwar immer mehr.

Jetzt muss man wissen, durch Nord Stream 1 kommt gutes Gas, und durch Nord Stream 2 kämme böses Gas. Wobei beides aus Russland und beides nach Deutschland. Das Gas muss ja von irgendwo herkommen und warum nicht von nebenan? Warum gefracktes Gas aus den USA oder das russische Gas – was wir ja angeblich boykottieren – dann teuer über Indien einkaufen, wo wir dann auch noch die Inder finanzieren?“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..