Was für verrückte Zeiten, wo wir Tests brauchen, die sagen, ob wir gesund oder krank sind

Dr. Dirk Spaniel – AfD Politiker über seine Corona Erkrankung und die Erfahrung über den Krankheitsverlauf



Diese Corona-Tests, die uns Sicherheit geben sollen, dass wir ganz sicher kein Corona haben – Entschuldigung NEIN – kann man nicht so sagen.

Ich hatte auf jeden Fall die Erkrankung, die Symptome, bevor dieser Test bei mir angeschlagen ist. Und dann habe ich mich nach einigen Tagen sehr gut gefühlt. Bei mir ging es relativ schnell vorbei. Und dann habe ich wieder einen Test gemacht ich wollte mich freitesten aus der Quarantäne – und was war das Ergebnis dieses Tests?

Ich fühle mich krank. Und die Tests sagen aus: Moment, sie sind gesund. Dann fühle ich mich gesund. Und was sagen die Tests? Der eine sagt: Ja, bist Du gesund. Der andere sagt: Nein, Du bist krank! In was für einer verrückten Zeit sind wir, dass wir einen Test brauchen, der uns sagt, ob wir gesund oder krank sind?



2 Comments

  1. Die Tests sind sehr unzuverlässig.
    Selbst der PCR-Test wirft viele Fragen auf und hängt hierbei die Sicherheit des Ergebnisses von der Genauigkeit seiner Kalibrierung ab.

    Fehler sind daher grundsätzlich möglich.
    Das Problem hierbei sind die hieraus erwachsenen Konsequenzen, einerseits für den Getesteten und andererseits, was mit diesen Testergebnissen geschieht, wenn hierauf die entsprechenden Institutionen zurückgreifen können und sie ganz sicher in die Corona-Statistiken einfließen lassen.

    Wenn jemand an einer Corona-Infektion erkrankt, gibt es mittlerweile nicht nur eine Heilmethode, die höchst wirkungsvoll sein kann.
    Außer einer Behandlung mit hochwirksamen Medikamenten, gibt es recht gute Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken. Letztlich hängt eine Genesung und der Krankheitsverlauf von Covid 19 und seinen Varianten sehr stark von der Kraft des eigenen Immunsystems ab.

    Es gibt aber auch einen Großteil der Menschen, die immun gegenüber Corona-Erkrankungen sind und keine Symptome bei einer Infektion zeigen oder sich erst gar nicht infizieren lassen, weil die Virenlast hierfür nicht ausreicht, um infiziert zu werden.

    Das fatale bei der jetzigen deutschen Corona-Politik ist es, die Lösung oder besser Erlösung, einzig und allein durch das Impfen mit einer erzwungenen, nicht ganz legalen, die roten Linien des geltenden Rechts und Grundgesetzes überschreitende „Impfpflicht“ erreichen zu wollen.

    Dabei ist es den politischen Entscheidungsträgern offenbar völlig egal, welche Substanz per Mogelpackung möglichst allen Bürgern in deren Körper, egal ob freiwillig oder mit indirektem Zwang, gespritzt wird.
    Nun wissen diese Politiker sehr genau, um was für eine Substanz es sich bei diesen notzugelassenen, experimentellen, so genannten Impfstoffen tatsächlich handelt:
    Es sind Gen-Therapeutikas, die die Eigenschaft haben, in die menschliche DNA vordringen zu können und dieses ist die neueste Erkenntnis, die Zellen nicht nur blockiert, sondern sie umprogrammiert und dadurch zwingt, weitere Spike-Proteine zu erzeugen, die wiederum andere Zellen der DNA angreifen.
    So kommt es, zumindest langfristig, durch diesen Autoimmunangriff, zu einer suksessiven Zerstörung des menschlichen Immunsystems.
    Dieses konnte von einem führenden deutschen Pathologen, Prof. Burkhardt, durch Obduktion und intensiver Forschung an den verstorbenen Impftoten und Untersuchungen an deren Organe nachgewiesen werden.

    Dieses war auch der Grund, warum Herr Prof. Bhakdi einen sehr emotionalen, eindringlichen Appell an die Regierungspolitiker und die Öffentlichkeit gerichtet hatte, sofort alle genbasierten Impfstoffe abzusetzen und zu verbieten.

    Anstatt nach wirklichen Alternativen zu der gegenwärtigen Gesundheitsstrategie zu suchen, die bekanntlich nicht nur total gescheitert ist und die Gesundheit und das Leben der Bürger aufs Spiel setzt, wird krampfhaft und sinnbefreit an einer falschen Strategie weiter festgehalten und verschärft.

    Warum nicht gerade der Schwerpunkt auf effektive, bereits existierende medizinische Behandlungsmethoden gesetzt wird, die unter den gegebenen Umständen weit wirkungsvoller wären und den betroffenen Risikogruppen sehr viel besser helfen könnte, als eine sehr vage und gefährliche Prävention mit einem neuartigen, den Namen Impfstoff nicht verdienenden Gentherapeutikum zu wagen und nur hierauf zu setzen, könnten recht banale Gründe des Machterhalts und einer egomanen Vorteilsnahme und nicht rationaler medizinischer, der politischen Fürsorgepflicht entsprungenen Bewegründe sein.

    200 Millionen Impfdosen des gefährlichen genbasierten Impfstoffes wurden von der Ampelkoalition nun geordert. Welche Wertschätzung das Volk bei der Ampelkoalition genießt, dürfte damit unzweifelhaft geklärt sein. Dieser sich anbahnende politisch gesteuerte Angriff auf das Wohl und die Gesundheit der Menschen ist unverzeihlich!

    Gerade diese Vorgehensweise ist ein reines, sogar vorsätzliches Vabanque-Spiel der Verantwortlichen und hat nichts mehr mit einer verantwortungsvollen Fürsorgepflicht zu tun.

    Wir werden schon bald ein rasantes Anwachsen der Übersterblichkeit in unserem Land feststellen und die Regierenden werden auch hier wieder einmal versuchen, mit nicht ganz regulären Mitteln diese erschütternde Wahrheit zu kaschieren und zu vernebeln.

    Weiterhin ist nicht erklärbar, warum verlässlichere Impfstoffe in Deutschland z.Z. blockiert und verhindert werden, die die Corona-Krise schlagartig minimieren könnte.
    Ich rede hier von echten Corona-Impfstoffen, die bereits entwickelt wurden und nur noch auf ihre Zulassung warten. Hier wird eine Notzulassung grundsätzlich abgelehnt!

    Stattdessen wurden von dem SPD-Bundesgesundheitsminister Lauterbach sage und schreibe 200 Millionen Impfdosen genbasierter, hochgefährlicher experimenteller Impfstoffe geordert.
    Dr. Dirk Spaniel von der AfD hat völlig recht mit seinen sehr gut analysierten Beobachtungen und den hier geschilderten eigenen Erfahrungen, die ich so durch andere, mit ähnlichen Erfahrungen, nur bestätigen kann.
    Diese anderen sind u.a. Verwandte von mir, die sich auf einem 2G-Familientreffen zusammengefunden hatten und alle vollständig geimpft waren.
    Dennoch infizierten sie sich hierbei, trotz Impfung, mit Corona!

    Dieses ist kein Einzelfall, sondern wir haben mittlerweile sehr viele in der von den Verantwortlichen geleugneten „Pandemie der Geimpften“.

    Je mehr Menschen auf die Straße gehen und einen friedlichen Widerstand und Protest gegen die bürgerfeindlichen Regierenden üben, um so nervöser werden diese zunehmend autokratisch herrschenden Politiker und greifen zu immer mieseren Mitteln, Diffamierungen und Machenschaften.

    Die ungeheuerlichen Stigmatisierungsversuche (auch vor Agenten Provocateurs wird hierbei längst nicht mehr zurückgeschreckt, um in der Öffentlichkeit ein erwünschtes Bild zu erzeugen) gegen Andersdenkende und Bürgern mit gesundem Menschenverstand nehmen Auswüchse an, die noch vor 2 Jahrzehnten völlig undenkbar erschienen.

    Gefällt mir

  2. Die Tests sind sehr unzuverlässig.
    Selbst der PCR-Test wirft viele Fragen auf und hängt hierbei die Sicherheit von der Genauigkeit seiner Kalibrierung ab.

    Fehler sind daher grundsätzlich möglich.
    Das Problem hierbei sind die hieraus erwachsenen Konsequenzen, einerseits für den Getesteten und andererseits, was mit diesen Testergebnissen geschieht, wenn hierauf die entsprechenden Institutionen zurückgreifen können und sie ganz sicher in die Corona-Statistiken einfließen lassen.

    Wenn jemand an einer Corona-Infektion erkrankt, gibt es mittlerweile nicht nur eine Heilmethode, die höchst wirkungsvoll sein können.
    Außer einer Behandlung mit hochwirksamen Medikamenten, gibt es recht gute Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken. Letztlich hängt eine Genesung und der Krankheitsverlauf von Covid 19 und seinen Varianten sehr stark von der Kraft des eigenen Immunsystems ab.

    Es gibt aber auch einen Großteil der Menschen, die immun gegenüber Corona-Erkrankungen sind und keine Symptome bei einer Infektion zeigen oder sich erst gar nicht infizieren lassen, weil die Virenlast hierfür nicht ausreicht, um infiziert zu werden.

    Das fatale bei der jetzigen deutschen Corona-Politik ist es, die Lösung oder besser Erlösung, einzig und allein durch das Impfen mit einer erzwungenen, nicht ganz legalen, die roten Linien des geltenden Rechts und Grundgesetzes überschreitende „Impfpflicht“ erreichen zu wollen.

    Dabei ist es den politischen Entscheidungsträger offenbar völlig egal, welche Substanz per Mogelpackung möglichst allen Bürgern in deren Körper, egal ob freiwillig oder mit indirektem Zwang, gespritzt wird.
    Nun wissen diese Politiker sehr genau, um was für eine Substanz es sich bei diesem notzugelassenen, experimentellen, so genannten Impfstoffen tatsächlich handelt:
    Es sind Gen-Therapeutikas, die die Eigenschaft haben, in die menschliche DNA vordringen zu können und dieses ist dieses ist die neueste Erkenntnis, diese Zelien nicht nur blockiert, sondern sie umprogrammiert und dadurch zwingt, weitere Spike-Proteine zu erzeugen, die wiederum andere Zellen der DNA angreifen.
    So kommt es, zumindest langfristig, durch diesen Autoimmunangriff zu einer suksessiven Zerstörung des menschlichen Immunsystems.
    Dieses konnte von einem führenden deutschen Pathologen, Prof. Burkhardt, durch Obduktion und intensiver Forschung an den verstorbenen Impftoten und Untersuchung von deren Organe nachgewiesen werden.

    Dieses war auch der Grund, warum Herr Prof. Bhakdi einen sehr emotionalen, eindringlichen Appell an die Regierungspolitiker und die Öffentlichkeit gerichtet hatte, sofort alle genbasierten Impfstoffe abzusetzen und zu verbieten.

    Anstatt nach wirklichen Alternativen zu der gegenwärtigen Gesundheitsstrategie zu suchen, die bekanntlich nicht nur total gescheitert ist und die Gesundheit und das Leben der Bürger aufs Spiel setzt, wird krampfhaft und sinnbefreit an einer falschen Strategie festgehalten.

    Warum nicht gerade der Schwerpunkt auf effektive, bereits existierende medizinische Behandlungsmethoden gesetzt wird, die unter den gegebenen Umständen weit wirkungsvoller wären und den betroffenen Risikogruppen sehr viel besser helfen könnte, als eine sehr vage und gefährliche Prävention mit einem neuartigen, den Namen Impfstoff nicht verdienenden Gentherapeutikum zu wagen und nur hierauf zu setzen, könnten recht banale Gründe des Machterhalts und einer egomanen Vorteilsnahme und nicht rationaler medizinischer, der politischen Fürsorgepflicht entsprungenen Bewegründe sein.

    200 Millionen Impfdosen des gefährlichen genbasierten Impfstoffes wurden von der Ampelkoalition nun geordert. Welche Wertschätzung das Volk bei der Ampelkoalition genießt, dürfte damit unzweifelhaft geklärt sein. Dieser sich anbahnende politisch gesteuerte Angriff auf das Wohl und die Gesundheit der Menschen ist unverzeihlich!

    Gerade diese Vorgehensweise ist ein reines, sogar vorsätzliches Vabanque-Spiel der Verantwortlichen und hat nichts mehr mit einer verantwortungsvollen Fürsorgepflicht zu tun.

    Wir werden schon bald ein rasantes Anwachsen der Übersterblichkeit in unserem Land feststellen und die Regierenden werden auch hier wieder einmal versuchen, mit nicht ganz regulären Mitteln diese erschütternde Wahrheit zu kaschieren und zu vernebeln.

    Weiterhin ist nicht erklärbar, warum verlässlichere Impfstoffe in Deutschland z.Z. blockiert und verhindert werden, die die Corona-Krise schlagartig minimieren könnte.
    Ich rede hier von echten Corona-Impfstoffen, die bereits entwickelt wurden und nur noch auf ihre Zulassung warten.
    Stattdessen wurden von dem SPD-Bundesgesundheitsminister Lauterbach sage und schreibe 200 Millionen Impfdosen genbasierter, hochgefährlicher experimenteller Impfstoffe geordert.
    Dr. Dirk Spaniel von der AfD hat völlig recht mit seinen sehr gut analysierten Beobachtungen und den hier geschilderten eigenen Erfahrungen, die ich so durch andere, mit ähnlichen Erfahrungen, nur bestätigen kann.
    Diese anderen sind u.a. Verwandte von mir, die sich auf einem 2G-Familientreffen zusammengefunden hatten und alle vollständig geimpft waren.
    Dennoch infizierten sie sich hierbei, trotz Impfung, mit Corona!

    Dieses ist kein Einzelfall, sondern wir haben mittlerweile sehr viele in der von den Verantwortlichen geleugneten „Pandemie der Geimpften“.

    Je mehr Menschen auf die Straße gehen und einen friedlichen Widerstand und Protest gegen die bürgerfeindlichen Regierenden üben, um so nervöser werden diese zunehmend autokratisch herrschenden Politiker und greifen zu immer mieseren Mitteln, Diffamierungen und Machenschaften.

    Die ungeheuerlichen Stigmatisierungsversuche (auch vor Agenten Provocateurs wird hierbei längst nicht mehr zurückgeschreckt, um in der Öffentlichkeit ein erwünschtes Bild zu erzeugen) gegen Andersdenkende und Bürgern mit gesundem Menschenverstand nehmen Auswüchse an, die noch vor 2 Jahrzehnten völlig undenkbar gewesen wären.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.