Helfen Sie uns dabei, Deutschland zu retten!

Scholz schockt mit Regierungserklärung: Abschaffung Deutschlands offiziell Programm!

Auch wenn Sie den Koalitionsvertrag bereits kennen und um dessen verhängnisvollen Inhalte wissen, sollten Sie sich die Rede des Bundeskanzlers Olaf Scholz nicht entgehen lassen. Der Kanzler, dessen Rolle nicht nur im Wirecard-Betrugsskandal bis heute ungeklärt ist, nimmt hinsichtlich der Abwirtschaftung unseres Landes kein Blatt vor den Mund.


Und die Geschwindigkeit, in der die Ampel unsere Heimat auf nahezu allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ebenen zerstören wird, ist unbeschreiblich. Beispielsweise in der Migrationspolitik:


Alle in Deutschland lebenden Migranten, die hier seit über 5 Jahren aufenthaltsberechtigt sind, haben praktisch automatisch Anspruch auf die deutsche Staatsbürgerschaft. Das betrifft somit auch die etwa 2 Millionen Personen, die seit 2015 illegal ins Land eingereist sind und zunächst nur geduldet werden. Also zum Beispiel alle Syrer, Eritreer, Iraker, Afghanen oder Somalis, sie alle könnten in Kürze deutsche Staatsbürger sein. Dass dabei die Kriminalstatistiken hinsichtlich der Migrationspolitik völlig verwaschen werden, dürfte der Ampel ein willkommener Nebeneffekt sein.

Olaf Scholz sagt ganz offen das, was sich Merkel nicht zu sagen getraut hätte.

Er macht keinen Hehl daraus, dass das Deutschland, das wir selbst unter Merkel noch kannten, für ihn keinerlei Bedeutung hat. Die Ampel-Protagonisten träumen allesamt vom europäischen Superstaat, für den sich unser Land aufzulösen hat. Alle bis hin zur FDP und Christian Lindner. Der träumt vermutlich von noch mehr persönlicher Macht und hat es Rot-Grün erst ermöglicht, Deutschland abzuwirtschaften. Unter Lindners „Liebe zur Freiheit“ verbirgt sich lediglich die Freiheit, die Steuergelder der Bürger mit vollen Händen für rot-grüne Ideologieprojekte zu verprassen.

Unser Land hat nur dann noch eine Chance, wenn die AfD bei den kommenden Landtagswahlen deutlich gestärkt wird.

Helfen Sie uns dabei, Deutschland zu retten. Unterstützen Sie uns zukünftig mit Ihrer Stimme, verbreiten Sie unsere Positionen, werden Sie aktiv. Wir haben keine Zeit zu verlieren, wollen wir wenigstens ein Stück unserer Heimat erhalten.


Auch für Innenministerin „Rechtsextremismus größtes Problem“: SPD verhöhnt Opfer islamistischen Terrors!

Die frisch ins Amt gehobene Bundesinnenministerin, die Hessin Nancy Faeser (SPD), hat den Kampf gegen den Rechtsextremismus als ihre wichtigste Aufgabe der kommenden vier Jahre benannt. Nachdem Bundeskanzler Olaf Scholz den Rechtsextremismus bereits als „größtes Problem“ für Deutschland erkannt haben will, folgt die Innenministerin dieser fatalen Fehleinschätzung ebenso.

Gerade am vergangenen Wochenende hat sich der islamistische Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz zum fünften Mal gejährt.

Und während ich hier schreibe, befinden sich 800 entweder als Gefährder oder als „relevant“ eingestufte Personen auf freiem Fuß. Die Anzahl der Todesopfer islamistischer Übergriffe steigt von Jahr zu Jahr an, während sogar unter Beobachtung stehende Gefährder morden können, so wie im vergangenen Jahr in Dresden geschehen.

Bereits nach dem islamistischen Terroranschlag in Paris 2015, bei dem 130 Menschen ermordet und fast 700 verletzt wurden, verstieg sich ihr SPD-Kollege Martin Schulz zu der Aussage: 


Der Terror gehört zu den Lebensrisiken des 21. Jahrhunderts.


Die einseitige Fixierung auf den Rechtsextremismus ist nicht nur falsch, sondern fahrlässig.

Als AfD setzen wir uns dafür ein, jegliche Art des Extremismus zu bekämpfen, ob nun rechter, linker oder islamistischer Natur. Das wäre es auch, was Kanzler Scholz und Nancy Faeser zu tun hätten, um die Menschen in unserem Land tatsächlich zu schützen. Alles andere wäre eine Verhöhnung der zahlreichen Opfer vor allem des islamistischen Terrors.


Quelle: Mariana Iris Harder-Kühnel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..