Weidel: „Danke, dass Sie als mündige Bürger den Mächtigen die Stirn bieten!“

AfD Großkundgebung in Nürnberg am Samstag, den 19. Dezember 2021


Tino Chrupalla:

Da sage noch einer: In der BRD geht niemand auf die Straße. Ich bin stolz auf Euch, Ihr könnt stolz auf euch sein! Hier geht es heute um Menschlichkeit, um Zusammenhalt statt Spaltung, liebe Freunde. Und wir müssten hier heute ein Zeichen setzen, damit die gewählten Politiker endlich verstehen, dass es eben genau so nicht weitergehen kann. Denn Ihr nehmt damit nämlich ein Grundrecht wahr. Darauf könnt Ihr stolz sein.

Über unsere Köpfe wird nun mittlerweile seit über fast zwei Jahren entschieden. Es reicht liebe Freunde! Heute werden ganze Gruppen stigmatisiert und vom öffentlichen Leben ferngehalten. Die Unterscheidung und die digitale Markierung von Geimpften und Ungeimpften hat bereits Familien und Freundschaften auseinandergebracht. Dazu kommt dieses sinnlose 2G, weshalb die Umsätze zumeist wie im Weihnachtsgeschäft im Keller sind.

So agiert kein freiheitlicher Staat. Das grenzt an Zustände, die wir aus der Wendezeit 1989 und 90 kennen. Und wer das sogar mit der DDR vergleicht, da muss ich sagen NEIN! Das kann man nicht mal vergleichen. Es ist schlimmer heute als 1989.

Und wie ist die Reaktion auf die Bürger, die ihr verbrieftes Recht wahrnehmen möchten, sich friedlich zu einer Kundgebung zusammenzufinden? Auch sie werden markiert als Querdenker, Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker und so weiter. Als Rechte oder als die radikale Minderheit, wie es der Bundeskanzler in seiner anderthalbstündigen Regierungserklärung vorherige Woche im Bundestag erklärt hat.

Worum geht es eigentlich bei diesen Leuten? Sie wollen noch mehr Staat und Grundrechte auf Zuteilung. Das wird es mit uns nicht geben! Und wenn ich die neue Innenministerin schreiben sehe, z. B. Zitat: »Wer im Netz Hass und Hetze verbreitet, bekommt es mit der Polizei zu tun. Wir müssen solche Delikte konsequent verfolgen auf allen Ebenen.« Das schreibt eine Innenministerin, liebe Freunde. Das müsst ihr Euch mal vorstellen. Die nicht mal weiß, was Delikte sind. Das macht sprachlos, das macht Angst. Und ich frage Euch wirklich, in welchen Zeiten sind wir eigentlich angekommen? Setzt die neue Regierung nur noch auf Angst und Panik, wie es aus der Merkel-Ära bekannt ist? Wahrscheinlich ja! Aber nicht mit uns liebe Freunde.

Liebe Leute, was ist denn hier eigentlich nur los in Deutschland, hier in Bayern, seid ihr ein Freistaat? Hier regiert ein Möchtegern-Fürst. Es muss Schluss sein damit! Geht auf die Straße. Wir müssen unsere Freiheit bewahren und dafür kämpfen, liebe Freunde. Denn wir sind wieder da angekommen, wo wir vor 1989 standen. Der Staat diktiert, was die richtige und die falsche Meinung ist!


Unter Beteiligung von:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.