Annalena Baerbock – Ein Elefant im Porzellanladen zum Fremdschämen!

Baerbock droht anderen Staaten: Man will sich schon jetzt fremdschämen!


Wenn es einen politischen Preis für völlige Selbstüberschätzung geben würde, dann müsste man diesen schon jetzt an Annalena Baerbock verleihen. Für die grüne Genderfachfrau sei „wertegeleitete Außenpolitik immer ein Zusammenspiel von Dialog und Härte.“


Was sie darunter versteht, gibt die sich nicht als Deutsche, sondern als „Europäerin“ verstehende Baerbock passenderweise im Interview mit der linken „taz“ zum Besten. Da verkündet sie beispielsweise, dass man China in Form von Importbeschränkungen unter Druck setzen müsse. Und das natürlich nicht nur auf Deutschland, sondern allgemein auf „Europäer“ bezogen. Und während sie die kommende Fußball-Weltmeisterschaft im streng islamisch geprägten Katar nicht einmal erwähnt, obwohl dort elementare Menschenrechte mit Füßen getreten werden und beispielsweise Homosexualität noch immer verboten ist, nimmt sie die Olympischen Winterspiele in Peking aufs Korn. Die solle man „genauer in den Blick nehmen“, man müsse über den Umgang damit diskutieren.


Eigentlich müsste Baerbock China mögen.

Ein totalitäres Staatssystem, das seine Bürger mit einem Sozialpunktesystem gängelt, sie kontrolliert und Einfluss auf alle Gesellschaftsbereiche nimmt, ähnelt dem Wahlprogramm der Grünen sichtlich. Vielleicht sind es aber gerade auch diese Gemeinsamkeiten, die für Verunsicherung bei Baerbock sorgen. Übrigens: Nicht nur Diktatoren zittern schon vor Baerbock, sondern auch die Dolmetscher dieser Welt.


Jetzt droht sie Russland: Baerbock fehlt jedes diplomatische Gespür!


Die neue Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) beginnt ihre Amtszeit nicht nur damit, ihre mangelnden Englisch-Kenntnisse unter Beweis zu stellen und China unverhohlen zu drohen, sondern legt sich  nun auch noch mit Russland an. Nordstream 2 dürfe nicht ans Netz gehen, so Baerbock, da das Energierecht der EU nicht eingehalten werde.

In einer sowieso schon angespannten Situation, in der sich NATO und Russland immer feindlicher gegenüberstehen, gießt Baerbock weiteres Öl in ein bereits lichterloh brennendes Feuer. Die direkten Folgen dessen werden nicht Baerbock, sondern die Bürger hart treffen:


Geht Nordstream 2 nicht ans Netz, fehlt Deutschland Energie in Form von Gas.


Entsprechend ist davon auszugehen, dass sich nicht nur die diplomatischen Beziehungen zu Moskau verschlechtern, sondern darüber hinaus auch die Energieversorgung in unserem Land. Verbunden damit werden Wirtschaft und Endverbraucher mit weiter steigenden Energiepreisen zu rechnen haben, ausgelöst durch eine Außenministerin, die sich schon jetzt wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen aufführt.

Obwohl wir erst am Anfang einer vierjährigen Legislaturperiode stehen, wurde schon jetzt soviel Schaden angerichtet, dass es ratsam wäre, die bereits entstandenen Risse behutsam zu kitten. Doch das Gegenteil wird passieren: Die diplomatische Isolation Deutschlands hat gerade erst begonnen.


Quelle: Mariana Iris Harder-Kühnel

3 Comments

  1. @Querdenker,

    bitte nicht vergessen das die Grünen schonmal an einer Rot/Grünen Regierung beteiligt waren.
    Es ist also nicht das erste mal.
    Nichts desto trotz, gehört diese Partei längst als staatsfeindliche Organisation verboten!

    Gefällt mir

    1. @ GoGo

      Ich habe dieses nicht vergessen und ich habe zurecht unter einem anderen Synonym in einem anderen Forum seinerzeit vor Rotgrün gewarnt!

      Rotgrün hat z.B. das strengere Asylrecht der Kohl-Regierung bewusst wieder aufgeweicht, das Staatsbürgerschaftsrecht inflationiert und damit das Fundament unserer heutigen gesellschaftlichen Probleme geschaffen.
      Sie sind es auch gewesen, die massiv mit dem Ausverkauf deutscher Technologien begonnen haben und den sinnbefreiten Ausstieg aus der Atomenergie und dem robusten und unabhängig machenden Energiemix angestoßen haben.

      Bildungspolitisch wurde sich fleißig nach unten orientiert und mit einem übertriebenen, gesellschaftszerstörenden Linksfeminismus begonnen.

      Auch diese rotgrüne Regierungsperiode waren verlorene Jahre unseres Landes!

      Ich habe all das nicht vergessen!

      Die politische Entwicklung in Deutschland nach der Wiedervereinigung muss in einem größeren und globaleren Zusammenhang gesehen werden, um das Geschehen seitdem besser verstehen zu können.
      Gerade hierbei gibt es nichts Zufälliges und meiner Überzeugung ist diese Entwicklung politisch gewollt.
      Ich werde mich diesbezüglich allerdings hier nicht weiter auslassen, da diese Erkenntnis an den gegenwärtigen Zuständen in Deutschland leider nichts ändern würden.

      Ein wachsendes Selbstbewusstsein in Deutschland kann jedoch etwas ändern und deshalb sehe ich den gegenwärtigen Willen zum zivilcouragierten Widerstand in Deutschland gegen die Willkür der Regierenden als höchst erfreulich und zukunftsweisend.

      Die linksextremen Regierenden neigen nun einmal dazu, den Bogen erheblich zu überspannen.

      Gefällt mir

  2. Es wurde geliefert wie bestellt!
    Die Grünen insgesamt sind eine Zumutung!
    Frau Baerbock als Außenministerin und der Kinderbuchautor und Landwirt, Herr Habeck als Wirtschafts- und Klimaminister, sind nun wirklich keine großen Leuchten der Grünen.
    Doch auch die anderen politischen Figuren dieser Partei glänzen allenfalls mit Dummheit und Ideologiebesoffenheit.

    Wie konnte eine so inkompetente und unfähige, obendrein verfassungsfeindliche und staatsgefährdende Partei eigentlich zu einer Regierungspartei werden?
    Ohne die Schützenhilfe von FDP und SPD, insbesondere der Steigbügelhalter-Funktion von der Lindner-FDP wäre ein solcher politischer Durchbruch der Grünen unmöglich gewesen.

    Dazu kommt natürlich das seltsame, allerdings durchschaubare Gebaren der grünlinkslastigen Mainstream-Medien und gewisser Meinungsforschungsinstitute, die durch ihre Zahlenmanipulationen die Grünen als stärkste Partei den Bürgern präsentiert haben.

    Ich bin der Überzeugung, dass gerade hierdurch der nachfolgende unfaire politische Wettbewerb erst möglich gemacht, eine eher unbedeutende grünlinks-extremistische Partei zu einer ernsthaften Kanzlerkandidaten-Partei heraufbeschwört und ihr entsprechend eine ungerechtfertigte Bühne in der Öffentlichkeit geboten wurde.

    Hätte man der AfD die gleichen Chancen eingeräumt, wäre sie womöglich stärkste politische Kraft geworden.

    Selbst die letztlich erhaltenen 14,8 Prozent der Stimmen, trotz des Dauerversagens von Annalena Baerbock, lassen viele Zweifel an der Richtigkeit dieses Wahlergebnisses aufkommen.
    Die extrem dreisten Wahlmanipulationen in Berlin, die nach wie vor ohne Folgen zu sein scheinen, sind nur ein recht drastischer Hinweis darauf, dass sogar, nach aller Wahrscheinlichkeit, bundesweit massivst Wahlmanipulationen zugunsten der Grünen und womöglich der SPD vorgenommen wurden.

    Die Grünen lägen schätzungsweise ohne diese ganzen Schweinereien, nur maximal zwischen 5 und 10 Prozent der Wählerstimmen!
    Diese Grünen dominieren nun die neue Ampelkoalition mit ihrer unsäglichen, deutschlandfeindlichen Politik und werden zu einem ernsten Sicherheitsrisiko, außen- wie innenpolitisch, für unser Land.

    Deshalb bin ich sehr dafür, dass nach einer politischen Wende die ÖRR-Propaganda-Maschine zerschlagen wird und der Bürger solche gegen seine Interessen verstoßenen, antidemokratischen Medien-Institute nicht mehr durch eine Zwangsfinanzierung unterstützen muss.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.