Dr. Alice Weidel bei der AfD Konstanz im engen Kontakt mit der Parteibasis

Am Mittwoch, den 18. Juli 2018 hatte der AfD Kreisverband Konstanz die Ehre, unsere Fraktionsvorsitzende im Bundestag Frau Dr. Alice Weidel, in Radolfzell begrüβen zu dürfen.

 

Zahlreiche Parteimitglieder und Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, mit Frau Weidel über die aktuellen Herausforderungen unseres Landes zu sprechen und ihre Sorgen zu artikulieren.

Alice Weidel berichtete über die Arbeit im Bundestag, wo es der AfD als gröβte Oppositionspartei gelungen ist, Themen und Fakten an die Öffentlichkeit zu bringen, die von den Altparteien lieber verschwiegen worden wären und bis heute keiner zufriedenstellenden Lösung zugeführt wurden. Auch die Gründe für den schnellen Aufstieg der Alternative für Deutschland mit jetzt bundesweit ca. 17 Prozent in den Umfragen wurden analysiert und darauf hingewiesen, dass sich dieser Erfolgskurs zu Lasten der anderen Parteien bei den Landtagswahlen in Bayern und Hessen fortsetzen wird.

Das groβe Interesse an der Veranstaltung und die angeregten Diskussionen zeigten nicht nur, mit welchen Problemen die deutsche Bevölkerung aktuell konfrontiert wird, sondern auch das akute Bedürfnis nach zeitnahen politischen Lösungen.

Wieder einmal hat es sich erwiesen, daβ im Unterschied zu den abgehobenen Funktionsträgern und volksfernen Platzhaltern der Altparteien die AfD Führung einen engen Kontakt mit der Parteibasis und damit einen demokratischen Meinungsbildungsprozess pflegt.

 

Im Vorfeld der Veranstaltung maβten sich Vertreter der Presse an, durch Meinungs-propaganda in Form tendenziöser Kommentare und faktenfreier Behauptungen die Öffentlichkeit zu manipulieren. Georg Becker, ein Schreiber des SÜDKURIER versuchte verzweifelt, Frau Alice Weidel mittels verwirrter Verdrehungen eine Nähe zur Mafia anzudichten und aus der Historie des RIZ eine Verbindung zur Gegenwart hinein zu fabulieren.

Dies hat nichts mit tatsachenorientierter Berichterstattung zu tun, sondern ist polit-publizistisches Sperrfeuer nach Art der Linkspopulisten an der Grenze zur Hetzerei. Seriöse Reportagen nach den Prinzipien des objektiven Journalismus scheinen für diese Sorte von Lohnschreibern unbekanntes Terrain zu sein ebenso wie die Tatsache, daβ in einer Demokratie der Bürger der Souverän des Staates ist und nicht eine ideologisch beeinflusste Presse.

Das RIZ gilt übrigens als ein einzigartiger Unternehmensstandort am westlichen Bodensee und bietet Firmen wie BOSCH, ZF und anderen Unternehmen sowie die FDP Baden-Württemberg Büros mit weiterer Infrastruktur.

Die Begleitmusik zu der Veranstaltung im RIZ kam in Form des üblichen hysterischen Geschreis aus der Ecke der vereinten Linksextremisten.

Die in der Volksgunst abgestürzte SPD und die linksextreme SED Nachfolgepartei DIE LINKE Baden-Württemberg bildeten vereint mit der ANTIFA und den BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie den Politnihilisten der PARTEI, begleitet von der Gewerkschaft GEW das armselige Häufchen einer vereinten Mini-Rotfront, unter Führung der Herren Tobias Volz und Simon Pschorr. Über die Urheberschaft der am RIZ durch linksextreme Schmierereien verursachten Schäden darf in diesem Zusammenhang spekuliert werden.

Vor der Veranstaltung erdreistete sich der Pressesprecher des Kreisverbandes der SPD, Winfried Kropp zu behaupten „Das ist nicht Euer Land!“. Diesem Spezialdemokraten und seinen Genossen sind die vielen Wahlschlappen der SPD offensichtlich so auf den Magen geschlagen, daβ Realitätssinn und Urteilsvermögen darunter stark gelitten haben.

Wer zu „unserem Land“ gehört bestimmen sicherlich nicht diese in die linke Ecke gerückten Spezialdemokraten, sondern die Bürger dieses Landes. Eine solch deutschlandfeindliche Haltung hat Tradition in der SPD. Die Aussage der ehemaligen Jusos Baden-Württemberg Chefin Franziska Drohsel:

Ja, also deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, auf was ich mich positiv beziehe; würde ich politisch sogar eher bekämpfen

passt bestens zu deren politischer Philosophie und ist der Garant für den weiteren Abstieg dieser bürgerfeindlichen Partei.

Solche gegen die Prinzipien der Demokratie gerichteten Aktionen überzeugen zumindest immer mehr Bürger, sich von der SPD abzuwenden. Kropp und seine politisch schwind-süchtigen Spezialdemokraten täten besser daran, sich jetzt schon damit zu befassen, auf welche Weise sich ihre in der Wählergunst abstürzende Partei nach den nächsten Landtags-wahlpleiten in Bayern und Hessen öffentlich ausheulen sollte.

Zusammen mit ihren Antifa Freunden durften auch Vertreter der Grünen nicht fehlen. Diese zum Zwecke der Volkumserziehung dauerhaft Empörten und eingebildeten Gralswächter der politischen Korrektheit, die sich mit ihren betroffenheitsbenebelten und Multi-Kulti-Schönrednern als eine Kaste von Oberpriestern der öffentlichen Scheinmoral verstehen, sind bei diesen Demo-Auftritten nicht mehr wiederzuerkennen.

Die selbsternannten „Antifaschisten“ lieβen ihre Masken fallen und das angeblich so menschliche Angesicht der Grünen verwandelte sich zu einer hasserfüllten Fratze der politischen Intoleranz und des fanatischen Anspruchs der wahren diktatorischen Lehre. Von demokratischer Einstellung und respektvollen Umgang mit anderen Meinungen keine Spur zu erkennen.

In der Tradition der Dauerbetroffenheitsbeauftragten Claudia Roth mit ihrer Antifa „Deutschland verrecke“ Mentalität zeigen die örtlichen Vertreter der kindersexorientierten Grün/innen, dass sie ihren mit bewiesener Inkompetenz und mangelnder Intelligenz ausgestatteten Vorbildern in keiner Weise zurückstehen.

Natürlich muβte sich auch die unvermeidliche Radolfzeller Linksextremistin Nina Breimaier getarnt als Sprecherin des Bürgerbündnis Radolfzell für „Demokratie“, zur Veranstaltung äussern. Sie zeigte öffentlich ihre antidemokratische Einstellung und forderte das RIZ dazu auf, den Vertrag mit der AfD zu brechen. Gleichzeitig hetzte sie in einem linken Lokal-pamphlet gegen das Radolfzeller Innovationszentrum und dessen renommierte Kunden, in dem sie einen völlig unsinnigen Bezug zum ursprünglichen Zweck der Gebäude vor 80 Jahren zu konstruieren versuchte.

Ihre linksextreme diktatorische Gesinnung bringt Breimaier auch als eine Art selbsternannte politische Inquisitorin mit ihren „Urteilen“ über die AfD zum Ausdruck. Die sechs Millionen Wähler der Alternative für Deutschland scheinen diese „Demokratin“ mächtig zu stören und auf die nächsten Landtagswahlen kann sie sich bereits seelisch vorbereiten. Es gibt ja genügend Therapeuten aus der linken Ecke, die ihr dabei helfen können, die kommenden Wahlergebnisse der AfD in Bayern und Hessen psychisch zu „verarbeiten“. Sollte Breimaier dann noch dazu in der Lage sein, könnte sie ja ihren Frust anlässlich einer „Mahnwache“ in Radolfzell öffentlich ausweinen.

Auch der Kreissprecher der linksextremen SED Mauermörder-Nachfolgepartei DIE LINKE Jürgen Geiger ruft dazu auf, der AfD entgegenzutreten und setzt sich dabei, wie es das Dogma dieser inländerfeindlichen Gruppierung vorschreibt, indirekt für illegale Ausländer und die Islamisierung Deutschlands ein.

Er ignoriert aber offensichtlich, daβ seine LINKE in Baden-Württemberg, wenn überhaupt, nur als unbedeutende linksextremistische Splittergruppierung ohne politischen Einfluss wahrgenommen wird.

Wir die Alternative für Deutschland werden entschieden gegen die weitere Auflösung unseres Staatswesens und die Überflutung durch illegale Ausländer eintreten. Dem Antifa dominierten Linksextremismusund deren Unterstützer aus Politik und Gewerkschaften müssen deutlich die Grenzen aufgezeigt werden.

 

Quelle: AfD Kreisverband Konstanz

2 Kommentare zu „Dr. Alice Weidel bei der AfD Konstanz im engen Kontakt mit der Parteibasis

Gib deinen ab

  1. Horst Messer Lohmen am, 12.09.2019
    Kastanienallee 39
    01847 Lohmen
    0157 736 626 14
    hm33@hispeed.ch

    Sehr geehrte Frau Alice Weidel,
    der Klimawandel ist alleine Politik verursacht, also Menschen gemacht!!
    Alles verteufelt den bösen CO2? Hallo, der ist nicht für die Erderwärmung verantwortlich, CO² ist wichtiger wie Sauerstoff, weil ohne CO² keinen Sauerstoff geben könnte. Sauerstoff = nur das Abfallprodukt bei der Fotosynthese vom CO².
    Atom und Kohleausstieg bringen auch kein besseres Klima, außer etwas besserer Luft!
    Der Klimaverursacher für unser heutiges Klima ist, jetzt lachen Sie nicht – es ist nicht zum Lachen, König Ludwig der XVI, von Frankreich, er hat 1783 angewiesen das fahrende, fliegende Reisende mit Ballonen bei Montgolfiere geadelt werden müssen. Dieses Adelsrecht hat sich das Chicagoer Abkommen von 1944 auf die Fahne geschrieben und seitdem werden alle Flugreisenden mit Spottpreisen bevorteilt, also geadelt. König Ludwig und auch das Chicagoer Abkommen wollten so viel wie möglich Menschen das billige Erlebnis Fliegen ermöglichen.
    Ein Flug von Berlin nach Lissabon kostet 9,99€ und mit dem ICE 390€ = krank!
    Bitte, erklären Sie mir verständlich warum Fliegen 40 X billiger = als mit der Bahn?
    Obwohl der Aufwand fürs Fliegen 40 X teurer = als mit der Bahn??? Ist das demokratische Volkspolitik?
    Mit meiner Theorie könnte kostenlos das Wetter, die Pole, die Gletscher, Landwirtschaft, der Meeresspiegel, und die Wälder + es werden weltweit tausende Milliarden € an Subventionen für öffentliche Verkehrsmittel frei.
    Mit Propellermaschinen wird das Klima generell nicht beschädigt. Bin selber Pilot mit PPL.
    Beweis: Weil über 90% des Jet Flugverkehrs über die Nordhalbkugel fliegen, taut der Nordpol auch schneller ab, wie die Südhalbkugel.
    Durch Kerosin + Ruß in der Tropopause wird durch die Corioliskraft der Eintrag auf die Pole geführt, der nun schmutzigen Schnee werden die Pole von der Sonne abgetaut + nicht von Diesel oder Kohle?
    Eine Boing kann 230 Tonnen Kerosin laden = 230 000 L + eine A 380 tankt 330 Tonnen von dem Dreck, vom Dreck.
    Die Sonne hat Milliarden X mehr Kraft wie der schäbige Diesel oder die Kohlekraftwerke.
    Begreifen Sie wirklich nicht, auch das Thema Wetter + Wasser ist global und das Problem kann auch nur global gelöst werden, wenn wir die Flieger aus der Tropopause runterholen. Letztes + vorletztes Jahr hat der Regen in Sachsen das Grundwasser nicht erreicht.
    Ich betreibe seit 2 Jahren eine Kampanie um die Menschheit wegen dem Verursacher der Klimaerwärmung aufzuklären.
    Bei den Subventionen fürs Flugwesen habe ich letztes Jahr in D. X 17 Milliarden + X 570 Milliarden gelesen, bitte, welche Zahl = richtig? Mit den Subventionen würde ich die öffentlichen Verkehrsmittel subventionieren und so können wir einfach sofort sehr viel CO² einsparen!
    Das Weltklima, Wetter, Regen, Meeresspiegel, Pole, Gletscher, muß uns wichtiger sein, wie das politisch subventionierte Fliegen!!!
    Auch den Geschwindigkeitswahn und Maut auf den Autobahnen, müssen wir uns international anpassen!
    Bitte, wann wird man begreifen, dass die Kohle + Diesel, nicht fürs Klima verantwortlich ist! Mutti hat dem Kind nur einen Namen gegeben!
    Der fast einzige Klimaverursacher sitzt in der USA und bewacht das Chicagoer Abkommen. Die klucken darauf auch wie auf ihrem Waffengesetz.
    Die Düsenjets tauen die Pole und Gletscher ab und sind für den Meeresspiegel verantwortlich, weil durch den Dreck, der Schnee nicht mehr so weiß ist!
    Erst wenn Sie das begriffen haben, können wir global gemeinsam das Klima retten. Alle Anstrengungen im Wetter bringen gar nichts!!!
    Der Verursacher des Klimawandels ist die weltweite Politik die das Chicagoer Abkommen von 1944 nicht kippen wollen!l! Geld regiert die Welt.
    Das Individuum Mensch zerstört politisch (durch Geld) unseren schönen, liebenswerten Planeten.
    Ich bin kein Prophet, prophezeie aber dass die Politik mit ihren gegenwärtigen Maßnahmen, das Klima niemals ändern wird!
    Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Theorie fachlich kommentieren würden. Was Sie aber in den letzten 2 Jahren noch nie gemacht haben?
    Hängen Sie denen unter einer Decke?
    Das Klima wird einzig und alleine durch Politiker zerstört!!!
    Ich würde mich über Ihr Feedback ganz besonders freuen.
    Die Wahrheit kann weh tun aber wie fast immer, keine Antwort ist auch eine Antwort?
    Mit Freundlichen Gruß Horst Messer
    Horst Messer Lohmen – sächsische Schweiz

    Gefällt mir

    1. Scheinkorrellationen sind vorweg eben kein Beweis für einen angeblich kausalen Zusammenhang bei Klimaveränderungen.
      Dieses gilt natürlich auch für den überproportionalen Flugverkehr über der Aktis zur Antarktis.

      Genau diese höchst zweifelhafte und unwissenschaftliche Beweisführung wird bei dem Permafrostboden angewandt, nach der unbewiesenen postulierten Behauptung, das CO2 sei für die Klimaerwärmung verantwortlich und daher ein Klimakiller.
      Taut also der Permafostboden auf, wird hierbei durch die Dauervereisung gebundenes CO2 freigesetzt. Die durch diesen Vorgang verursachte Erhöhung der CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre wird nun unredlich als Beweis für die Klimaschädlichkeit des CO2s gerne angeführt.
      Tatsächlich gab es erdgeschichtlich weit höhere Konzentrationen an CO2 und auch ein höheres Sauerstoffniveau in der Atmosphäre, ohne hierdurch eine höher Erderwärmung zu erzeugen.

      Die hier aufgeführte Gleichsetzung von Kohle- und Atomkraftwerke ist falsch.
      Atomkraftwerke sind selbst gegenüber modernen Kohlekraftwerken nahezu emissionsfrei!
      Was die Strahlenbelastung um störungsfreie Atomkaftwerke angeht, die unterscheidet sich nicht von anderen natürlichen Umgebungen.
      Die Strahlenbelastung durch einen laufenden Fernsehmonitor wird dabei um ein Vielfaches höher liegen. Alles andere ist mehr oder weniger Einbildung oder der Erfolg von Gehirnwäsche.

      Es sind gerade die Gläubigen unter den Atomkraftgegner, die hier radioaktive Strahlung fühlen und Orten tatsächlich höherer Strahlenbelastung dann wieder seltsamerweise nichts spüren, etwa wenn sie vor den Betonwohnungssilos stehen, vor denen durch den Beton tatsächlich eine Erhöhung der Strahlenwerte verursacht wird.

      Richtig ist jedoch die Feststellung, dass das CO2-Spurengas keine wirklich nachweisbare Signifikanz für eine Klimaerwärmung erzeugt, sondern seine Klima-Neutralität über erdgeschichtlich größere Zeiträume wissenschaftlich sogar nachweisbar ist (u.a. Eiskernbohrungen).

      Die Verengung auf einen verhältnismäßig kleinen erdgeschichtlichen Zeitraum, seit 1800 und dem Beginn der Industriealisierung ist daher für eine seriöse Klimaforschung völlig unbrauchbar, um einen anthropogen Einfluss bezüglich des CO2 auf das Klima zu ermitteln.
      Dabei wird immer wieder die tendenziöse wie falsche Bezeichnung „Treibhausgas“ verwendet, um hierdurch von vorne herein einen bestimmten Eindruck zu vermitteln.

      Interessanterweise gibt es Forschungsergebnisse zu den Solarzellen und den modernen Windkrafträdern, die das Mikroklima in Menschennähe erheblich beeinflussen können und damit alles andere als klimaneutral sind.
      Weiterhin findet durch die Windkraftanlagen im inländischen Bereich eine massive Bodenversiegelung statt, die wiederum Einfluss auf das Mikroklima nimmt.
      Die schädlichen, energieentziehenden Verwirbelungen durch die Windmühlen reichen bis zu 100 Km weit!

      Wenn also ernsthaft über das Klima gesprochen wird, so sollte sie sachlich, politisch unabhängig und entideologisiert geführt werden, um mögliche Gefahren für den Menschen zu erkennen und das sinnvoll wirklich Machbare zum Schutz des Menschen bei Klimaveränderungen eroiert werden muss.

      Z.z. bewegt sich das Erdklima auf eine neue kleine Eiszeit zu, zumindest sprechen die von der NASA gemessenen Indikatoren dafür!
      Das wirklich ausgeprägt kühlere Mai-Wetter kann hierfür ein erster Hinweis sein, ebenso wie das erneute Wachsen des Eises auf Island.
      Am Südpol werden aktuell neue Kälterekorde gemessen.

      Der so genannte Klimanotstand ist einfach eine unwissenschaftliche, rein politisch-tendenzöse, Hysterie erzeugende Postulierung, um so die Bürger in Angst und Schrecken zu versetzen und die große Abzocke, das eigentliche asoziale und verwerfliche Ziel, der CO2-Ablass, meichter durchsetzen zu können.

      Im Vorfeld hat die Bundesregierung schon einmal die Umverteilung der zu erwartenden Beträge verfassungswidrig mit der EU festgeschrieben.
      Da ist man sich auch nicht zu Schade, solche falschen Begriffe wie Wiederaufbau und Solidarität hierbei einzuflechten, um bei diesen ins Ausland fließenden gigantisch Kapitalflüssen die Einseitigkeit der Begünstigten und die der Lasten tragenden Kapitalgeber festzulegen.
      Nutznießer sollen vor allen Dingen Frankreich und die europäischen Südstaaten auf unsere Kosten sein.
      Mit einer Solidarität eines hierbei stark verarmenden Deutschlands ist von diesen EU-Staaten ganz sicher nicht zu rechnen.
      Die CO2-Steuer dient leicht erkennbar einer Wettbewerbsverzerrung zu Lasten des Wirtschaftsstandortes Deutschland.
      Was also soll hier in Wirklichkeit politisch bezweckt werden und vor welchen Karren fremder Wirtschaftsinteressen haben sich da die ideologiebesoffenen und deutschlandfeindlichen Grünen spannen lassen?

      Die grünlinken Auswüchse werden immer mehr zu einer unerträglichen Belastung für die Bürger und ganz allgemein für unser Land. Ihre geistigen Unfähigkeiten und Infantilitäten bei einem wachsenden Machteinfluss werden langsam zu einem echten existenziellen Problem. Sie sind nicht nur verfassungsfeindlich, sondern im Höchstmaß staatsgefährdend.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: