Fabian Jacobi – Rede vom 11.06.2021

Fabian Jacobi – Rassismus



Wir sollten aufhören über den Lebenslauf von Frau Baerbock zu reden, wir sollten stattdessen solche Anträge, wie diesen hier, lesen und uns klar machen, was für eine Gesellschaftsordnung die Grünen anstreben.



2 Kommentare zu „Fabian Jacobi – Rede vom 11.06.2021

Gib deinen ab

  1. Jede Schwachstelle der Grünen muss jetzt genutzt werden, um sie zu entlarven und ihre Fassade einzureißen.
    Dazu gehören auch weiterhin die höchst peinlichen Auftritte von Frau Baerbock.
    Sie ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs der grünen Peinlichkeiten.

    Das Wahlprogramm der Grünen zeigt natürlich ihre zerstörerische und antideutsche Realitätsvergessenheit. Doch selbst eine höchst fundierte sachliche Auseinandersetzung hierüber mit den grünen Anhängern hat eben nicht die gleiche verheerende Wirkung wie die hochnotpeinliche Bloßstellung der Frau Baerbock durch sich selbst. Besonders (Grünlinks-)Gläubige sind schwer durch gute Sachargumente zu erreichen.

    Es ist daher beides geschickt miteinander zu verknüpfen, um die Unwählbarkeit und ihre Politikunfähigkeit dieser grünlackierten linksextremen Partei deutlich werden zu lassen.

    Die Schwachstellen der anderen Grünen sollten ebenfalls nicht vernachlässigt werden.

    Nur eines darf hierbei grundsätzlich nicht vergessen werden:
    Wer CDU/CSU, FDP (!), SPD und Linkspartei wählt, der unterstützt ebenfalls eine grünlinke Politik in Deutschland.
    Nur für die bürgerliche demokratische Rechtsstaatspartei AfD trifft dieses so nicht zu!

    Es muss also der AfD gelingen, den Etiketten-Schwindel der CDU/CSU als eine angeblich bürgerliche Partei den Bürgern deutlich zu vermitteln.
    Ein Teil der Sachsenanhaltiner werden ihre Wahl der CDU schon längst wieder bereut haben. Sie werden in Sachsen-Anhalt keine bürgerliche Regierung bekommen, obwohl dieses ihr Wählerwille gewesen ist. Wer also CDU wählt, der bekommt garantiert immer eine grünlinke Politik!
    Dieses gilt auch für die nächsten Wahlen.

    Herr Laschet legt hierfür schon einmal vor und will die künftige Besetzung von Regierungsämtern paritätisch ausrichten, daher feministisch quotieren.
    Wer keine CO2-Abzocke und keine grünlinke Politik haben will, der darf keine CDU wählen, der kann eigentlich nur noch die AfD wählen!

    Gefällt mir

  2. Guter Vorschlag, und wo ist dieser Antrag der Grünen? Wo ist der Link zu diesem Antrag? Ich würde diesen gerne lesen und vermutlich zur Abschreckung weiter verteilen.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Der alte Querdenker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: