S. Brandner: Das sind halt die GRÜNEN, einfach nur eklig vom Anfang bis zum Ende!

Dr. Alexandra Kloss im Gespräch mit Stephan Brandner – 5 Fragen und 5 Antworten


  • Alexandra Kloss: „Was fällt dir denn zu den GRÜNEN außer: Veggietag, Tempolimit und Kobolde noch ein?“

  • Stephan Brandner: „Das sind ja die drei Klassiker der GRÜNIXE, die die größten Baerbocke schießt. Da fällt mir aber Kinderschänder, Koksnasen und Klimahysteriker zu den GRÜNEN noch ein. Außerdem ist es ja inzwischen, die Verbotspartei überhaupt. Übrigens, hast du schon mal einen GRÜNEN, GRÜNIN oder GRÜNIXE lächeln sehen?“


Heute das 1. Video aus unserem „Parteienspezial“: Die 3 K, die Kobolde und die Pferde mit dem Parteivorsitzenden: die Grünen sind nur dafür gut, Kopfschütteln zu ernten!

1 Comment

  1. Die Grünen fallen durch ihre kindlich naive Sandkastenrhetorik und durch ihr unglaubliches Unwissen auf und „glänzen“ durch ihre realitätsverweigernde, repressive Politik.
    Allerdings bezweifle ich immer mehr, dass die Grünen, in Wirklichkeit eher eine 5 bis 10 Prozent-Partei, regulär an die Macht gekommen sind.
    Hier wurde ganz erheblich nachgeholfen, siehe allein die dreisten Wahlmanipulationen in Berlin.
    Sie wurden im Wahlkampf mit recht unfairen Methoden begünstigt und medial massiv einseitig unterstützt und aufgewertet.
    Die desaströsen, teils völlig verblödeten Darbietungen einer unbedarften, von Sprachfehlern blockierten Annalena Baerbock haben den Grünen allerdings mehr geschadet als geholfen.
    Den hinter diesen Förderungen der Grünen stehenden Kräften ist es daher nicht gelungen, die Grünen zur Kanzlerpartei werden zu lassen, trotz dieser weitreichenden, medialen grünlinken Manipulationen und Wahlkampfunterstützungen.

    Doch der schwache, mit Finanzaffären belastete Olaf Scholz (SPD), der, wenn es eng wird, sich an nichts mehr erinnern kann, hat die verheerende grünlinke Politik bisher kritiklos unterstützt und ist so zu ihrem Garanten geworden.

    Doch mit seiner übertriebenen, sehr peinlichen Turbinenshow hat er sich selbst und eben auch Habeck, unseren grünen Märchenerzähler, in der Öffentlichkeit vorgeführt, jedoch in der Hoffnung, die Bürger würden seine bürgerfeindlichen Absichten hierbei schon nicht durchschauen.
    Diese Kampagne dürfte wohl für die Ampelkoalition eher nach hinten losgegangen sein.

    Wer sich mit Wartungsverträgen auskennt, hat das Täuschungsmanöver von Herrn Scholz sofort erkannt.
    Jeder, der seine Heizung warten lässt, bekommt diese Arbeitsvorgänge schriftlich bestätigt.
    Genau das will Gazprom verständlicherweise auch.
    Denn Gazprom muss schließlich die Wartungsarbeiten bezahlen und sie wollen einen schriftlichen Nachweis hierüber, der offenbar bis jetzt von der kanadischen Seite nicht erbracht worden ist.
    Es wird hieran deutlich, welches miese Spiel betrieben wird, um die Sanktionspolitik mit anderen Mitteln weiterzuführen, und gleichzeitig den „schwarzen Peter“ an Russland zu schieben.
    Putin drehe angeblich am Gashahn, so der grüne Habeck.

    Dabei ist er es selbst, der die Zufuhr von russischem Erdgas, koste es, was es wolle, drosselt und schon bald vollständig unterbinden will und zumindest Teile der Erdgaspipelines für Wasserstoff nutzen will.
    Das miese politische Spiel Habecks ist einfach zu plump!
    Dennoch fallen nicht wenige Bürger auf seine nicht ganz gelungenen, wenig professionellen Täuschungsmanöver herein.

    Hieran wird deutlich, wer wirklich Deutschland und seinen Bürgern einen Schaden zufügen will.
    Wir werden von Staatsgefährdern und Verfassungsfeinden, daher von Grünlinksextremisten regiert!
    Das gleich Spiel wird um Nordstream 2 sichtbar!
    Die ordnungsgemäß fertiggestellte Ostsee-Pipeline ist betriebsbereit und deren Genehmigung wird in Deutschland aus rein politischen Gründen verweigert!

    Diese Absicht bestand bei den Grünen bereits vor dem Ukraine-Krieg und das seit Jahren angemeldete geostrategische Interesse an ihrer Nichtfertigstellung der Amerikaner dürfte allen hinreichend bekannt sein.
    Es geht um die transatlantische Freihandelszone zu Lasten Deutschlands und dem für Deutschland vorteilhaften eurasischen Wirtschaftsraum, bei dem die Angelsachsen nicht mehr viel zu melden haben dürften.

    Es stört also die USA und Großbritannien die Robustheit und Unabhöngigkeit der deutschen Wirtschaft. Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist in Wirklichkeit ein wesentliches Ziel dieser für Deutschland sich verheerend auswirkenden Wirtschaftssanktionen gegen Russland.
    Die Grünen und die SPD sind Vasallen eben dieser gegen Deutschland gerichteten Wirtschaftspolitik der Amerikaner.
    Dieses ist eben keine Verschwörungstheorie, sondern ein eindeutig überprüfbarer Vorgang.
    Die grünlinken Apparatschiks werden nicht müde, diesen Zusammenhang verblümt in der Öffentlichkeit zu dokumentieren. Allein die Fakenews und Verdrehungen der Kausalitäten bei der Energiekrise durch die Bundesregierung, allen voran durch die Grünen, man muss ihnen einfach nur genau zuhören, verraten ihre wahren Absichten und zeigen uns, wie sie versuchen, sich gleichzeitig der Verantwortung zu entziehen.
    Putin ist sicherlich für den völkerrechtswidrigen Ukraine-Krieg verantwortlich.
    Darüber gibt es keinen Zweifel.
    Doch für die Energiekrise in Deutschland ist eindeutig die grünlinksextreme Ampelkoalition voll verantwortlich!
    Der Buhmann Putin dient hier nur als Ablenkungsmanöver des eigenen Versagens.

    Die Luft für die Grünlinken in den Regierungen wird in Deutschland immer dünner und das Unvermeidliche wird kommen, wenn diese Herrschaften nicht endlich in der Lage sind, eine pragmatische, an der Vernunft und Realität orientierte Politik zu betreiben, im Interesse Deutschlands und der Deutschen.
    Da nutzen auch die durchschaubaren Drohgebärden und das Aufblasen eines „rechtsextremen“ Popanzes durch die linksextreme Antifantin Nancy Faeser, SPD und Bundesinnenministerin, reichlich wenig. Die Nerven dieser Ampel-Taugenichtse liegen als blank und sie fürchten das eigene Volk, deren Existenz sie skrupellos bedrohen, obwohl es naheliegende und geeignete Mittel gäbe, die Energieversorgung sicherzustellen.
    Sie müssten hierzu nur ihre menschenverachtende Ideologie überwinden und sich einmal ehrlich mit dem Klima und der Klimawissenschaft auseinandersetzen.
    Doch hierzu sind insbesondere die Grünen absolut nicht fähig. Die wahren Zusammenhänge werden von dieser Klientel einfach geleugnet oder ignoriert.
    Ihre Dummheit und ihr Unwissen spielen hierbei natürlich eine nicht zu unterschätzende Rolle.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..