Berichte Mediathek

Um Deutschland nachhaltig zu helfen, muss die links-grüne Klimasekte abgewählt werden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter


Sowohl die Energie- als auch die Klimapolitik der ideologiegetriebenen Altparteien haben sich als für das Weltklima wirkungslose, für die deutsche Volkswirtschaft schädliche und für die Privathaushalte unsoziale, verfehlte Luxusprojekte herausgestellt!

Die von der Regierung politisch erzwungene Elektromobilitäts-Wende ist die Hauptursache für die sich immer weiter verschärfende Krise der deutschen Automobilindustrie – jeder zweite Arbeitsplatz ist gefährdet.

Über mögliche Versorgungs-Probleme im Zusammenhang mit den bis 2030 geplanten 10 Millionen Elektroautos spricht die Regierung nicht offen:

Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien überlegen den Ladestrom an privaten Ladestationen für Elektroautos schon ab diesem Jahr zu beschränken. Dies soll verhindern, dass es in Spitzenzeiten zu einer Überlastung der Verteilernetze kommt. Die Stromzufuhr soll gedrosselt, der Strom somit „rationiert“ werden! Verschärft wird die Problematik zudem durch die Energiewende der Regierung, denn der instabile Wind- und Solarstrom ist nicht grundlastfähig! Man kann nicht den Atom- und Kohleausstieg erzwingen, ohne sicheren Ersatz parat zu haben.

Nicht allein klassische Industriebetriebe leiden unter den exorbitanten Strompreisen, auch die Hightechbranche ist betroffen.  Ein Münchener Chipzulieferer steht jetzt vor dem Verkauf nach Asien. Ein Grund dafür ist die EEG-Umlage, mit der über den Strompreis der Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert wird. Dazu kommen weitere Umlagen und Abgaben, wie etwa Entgelte für die Nutzung der Stromnetze. Und das ist kein Einzelfall.

Eine desaströse Entwicklung, vor der die AfD schon lange warnt! Die wirtschafts- und arbeitsplatzfeindliche Energie- und Klimapolitik der Regierung muss endlich gestoppt werden. Die Energiepreise müssen wieder auf ein wettbewerbsfähiges Niveau gebracht werden, um den Wirtschaftsstandortfaktor Deutschland international konkurrenzfähig zu machen. Deshalb sind alle die Wirtschaft und die Bürger belastenden Klimamaßnahmen sofort abzuschaffen!

Im September 2021 AfD zu wählen ist die einzige Möglichkeit, in diesem Land endlich grundsätzliche Veränderungen zu bewirken! Das kann nur eine starke AfD!

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard


Regierungsbefragung: Ministerin verliert sich in Ausreden!

Jeder zweite Arbeitsplatz in der Automobilindustrie ist akut in Gefahr, davon geht selbst das Beratergremium der Bundesregierung aus. BWM und Daimler haben angekündigt ihre Motoren-Produktion nach England bzw. China zu verlagern, viele andere werden folgen. Diese Arbeitsplätze gehen für uns unwiederbringlich verloren.

10 Millionen E-Autos sollen auf Deutschlands Straßen rollen, mit Strom den es in diesem Umfang überhaupt nicht gibt und auch nicht geben kann. Arbeitsplatzvernichtung, Insektensterben, Flächenverbrauch, Kinderarbeit bei der Rohstoffgewinnung, Blackout, Produktionsverlagerungen und drastische Wohlstandsverluste: all das ist der linksgrünen Klimasekte im Bundestag gleichgültig. Der Tot unserer Schlüsselindustrie gehört zu ihrem Opferkult.


Zu hohe Strompreise vertreiben High-Tech-Unternehmen aus Deutschland

Dank der verkorksten Energiewende der Merkel-Regierung ist Deutschland als Wirtschaftsstandort in Gefahr, da Unternehmen aus der Chemie- und Pharmabranche, der Aluminium- und Stahlherstellung und der Baustoffindustrie aufgrund der hohen Strompreise über Abwanderung nachdenken. Doch nicht allein klassische Industriebetriebe leiden unter den exorbitanten Strompreisen, auch die Hightechbranche Halbleiter-Fertigung ist betroffen, wie das „Handelsblatt“ berichtet: Der Münchener Chipzulieferer Siltronic steht jetzt vor dem Verkauf nach Asien.

Siltronic-Chef Christoph von Plotho macht unter anderem die hohen Energiekosten in Deutschland dafür verantwortlich. Ein Grund dafür ist die EEG-Umlage, mit der über den Strompreis der Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert wird. Dazu kommen weitere Umlagen und Abgaben, wie etwa Entgelte für die Nutzung der Stromnetze. Und Siltronic ist mitnichten ein Einzelfall. Die Stromkosten inklusive Abgaben seien international nicht wettbewerbsfähig, warnt auch Deutschlands größter Chiphersteller Infineon. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Stromnetzbetreiber wollen Strom an privaten Lade-Säulen für E-Autos rationieren!

Die Merkel-Regierung will, dass bis 2030 10 Mio. Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren. Über mögliche Versorgungs-Probleme im Zusammenhang mit der E-Mobilität wird lieber der Mantel des Schweigens gehängt: Laut aktueller Berichterstattung des „Focus“ überlegen Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien den Ladestrom an privaten Ladestationen für Elektroautos schon ab diesem Jahr zu beschränken. Dies soll verhindern, dass es in Spitzenzeiten zu einer Überlastung der Verteilernetze kommt. Die Stromzufuhr soll gedrosselt werden, der Strom somit „rationiert“ werden! Die Ladezeiten an der hauseigenen Steckdose verlängern sich dann deutlich!

„Wir haben das Problem, dass wir nicht zu jedem Zeitpunkt jede Leistung zur Verfügung stellen können. Unsere Netze kommen ins Schwitzen, wenn gleich mehrere Elektroautos in einem Wohngebiet mit 11 oder gar 22 kW laden“, so Strommanager Reinhard Nenning, Leiter des Arbeitskreises Verteilernetze beim Verband Österreichs Energie in Wien. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Frankreich verlängert Laufzeit von Kernkraftwerken um weitere 10 Jahre!

In Deutschland sollen im Jahr 2022 alle Kernkraftwerke abgeschaltet sein. Weiterhin soll bis zum Jahr 2038 schrittweise aus der Kohleverstromung ausgestiegen werden. Mit jedem abgeschalteten konventionellen Kraftwerk steigt die Gefahr eines großflächigen und mehrtägigen Stromausfalls! Über dieses völlig unverantwortliche energiepolitische Himmelfahrtskommando der Bundesregierung schüttelt das Ausland schon lange nur noch den Kopf!

Frankreich geht, wie nahezu die Hälfte der EU-Mitgliedsländer, einen anderen Weg und setzt weiter auf Kernenergie: Wie die „Welt“ berichtet“ wird jetzt sogar die Laufzeit der ältesten französischen Kernreaktoren von 40 auf 50 Jahre verlängert werden. Das geht aus einer Stellungnahme der französischen Atomaufsicht Autorité de sûreté nucléaire (ASN) hervor. Zur Bedingung machte die Behörde eine Reihe von Reparaturen, um Nuklearunfälle bei den 32 ältesten Reaktoren zu verhindern. Merkels populistischer Ausstieg aus der Kernenergie war ein großer Fehler! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Wahlkampf mit Christoph Högel am 6. März ab 19 Uhr

Am Samstag, den 6. März, ab 19 Uhr lade ich Sie herzlich zu unserer Wahlkampf-Veranstaltung zusammen mit dem Landtagskandidaten Christoph Högel ein. Themen unserer Online-Veranstaltung sind diesmal wie folgt: Jetzt gegensteuern! Wie wir Arbeitsplätze, Umwelt und Wohlstand retten.Sie sind herzlich eingeladen, per Livestream über meine Facebook-Seite daran teilzunehmen.


Wie Sie sehen, gibt es sowohl in Berlin als auch hier in unserer Region für mich, Ihren AfD-Bundestagsabgeordneten, mehr als genug zu tun! Bitte unterstützen Sie mich auch weiterhin mit Ihren Fragen und Hinweisen bei meiner politischen Arbeit!

Gemeinsam werden wir die Merkel-Regierung zu Fall bringen!

Marc A. Bernhard

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter erfahren möchte, dem empfehle ich meinen YouTube-Kanal, meine Facebook-Seite, mein Twitter-Konto und meine Webseite, oder kommunizieren Sie mit mir auf Telegram

1 Kommentar zu “Um Deutschland nachhaltig zu helfen, muss die links-grüne Klimasekte abgewählt werden

  1. Der alte Querdenker

    Leider gehört mehrheitlich die CDU ebenfalls zu linksgrünen Klimasekte, die ja nicht zufällig mit der Kanzlerin Merkel auf ein vertrautes „Du und Du“ steht.
    Soviel zur Schau gestellte Intimität vermittelt politisch leider nichts Gutes.

    Die mittlerweile unverblümt dargebotene Agenda Merkels verheißt ebenfalls nichts Gutes und belegt die Deutschland zerstörenden Absichten von Frau Merkel.

    Die Corona- und Klimahysterie wird hierzu unzweifelhaft von den noch Machthabenden politisch instrumentalisiert.
    Mit Angst, nicht mit Sachargumenten, über die sie ohnehin nicht verfügen, glauben die Regierenden die Bürger politisch steuern zu können.

    Ob diese arglistige Strategie gelingt oder die Bürger diese Masche durchschauen, werden wir bald in Erfahrung bringen.
    In Ostdeutschland wirkt ein solches Vorgehen der Politik eher kontraproduktiv.
    Die Menschen dort haben die letzte Diktatur auf deutschem Boden immer noch gut in Erinnerung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: