Ich bin heilfroh, ein Patriot zu sein und nicht Helfer dieser Politik des Leides und Todes

Wer sich für die Umwelt einsetzt, verzichtet ihr zu liebe auf Plastik oder fährt mit dem Fahrrad.

 

So konsequent sollen sich bitte auch die Gutmenschen verhalten! Verzichtet freiwillig auf Rente, wenn Ihr unserem Sozialsystem die ganze dritte Welt zumuten wollt. Zieht nach Neukölln oder Dusiburg-Marxloh, gebt Eure Kinder auf eine Schule mit 90% Migrantenanteil und fahrt Abends mit der U-Bahn nachhause wenn Zuwanderung so eine Bereicherung ist.

Und seid endlich ehrlich. Wer vor den Folgen unkontrollierter Zuwanderung warnt, ist in Euren Augen ein böser Rechtsradikaler, gegen den ihr im Namen der Buntheit, des Weltfriedens und grenzenlosen Liebe und Toleranz zu Felde zieht.

Wenn dann wieder jemand ermordet, vergewaltigt, mit dem LKW überrollt oder zum Sterben auf ein Gleisbett geworfen wird, seid ihr total betroffen, und sprecht von einem Zwischenfall, so als wäre es höhere Gewalt gewesen. Ihr tut, als wärt nicht Ihr es gewesen, die die Täter nach Deutschland gelassen haben und als würdet Ihr nicht dafür kämpfen, dass immer mehr solcher Täter nach Deutschland kommen.

Ihr tut so, als könntet Ihr Euch aussuchen, in dieser Welt nur für das Gute und Positive verantwortlich zu sein.

Ich trage als Patriot gerne die Konsequenzen für das was ich tue. Ich muss mich von niveaulosen Linken beleidigen lassen und muss mit der Gefahr leben, von linken Chaoten angegriffen zu werden oder mir das Auto abfackeln zu lassen. Ich traue mich, die unpopuläre Position zu vertreten, dass wir nicht jedem helfen können, und dass im Zweifel immer Deutschland und sein Volk zu erst kommen.

Ihr müsst aber auch konsequent sein, ihr bunten, lieben Gutmenschen. Ihr müsst die Verantwortung übernehmen, für Frauen, die ihres Lebens nie wieder froh werden, für Mütter, die ihre Töchter für immer verloren haben und für Kinder, für die jeder Schultag der Horror ist, einfach weil sie Deutsche sind. Dafür seid Ihr verantwortlich.

Ich bin deshalb heilfroh, Patriot zu sein und nicht, sei es aus Feigheit oder Dummheit, Helfer dieser Politik des Leides und des Todes zu sein, wie Ihr.

Überlegt Euch, wofür Ihr Euch einsetzt.

 

Quelle: Jan Nolte

2 Kommentare zu „Ich bin heilfroh, ein Patriot zu sein und nicht Helfer dieser Politik des Leides und Todes

Gib deinen ab

  1. ich hoffe das sich mehr Menschen dazu bekennen,und auch erkennen das es so nicht weitergehen kann mit den „Gut-menschen „die Deutschland in Abgrund stürzen.Die CDU mit ihrem Pflichtjahr für Asylbewerber ist ja der größte Witz.
    Die Hintertür um zu bleiben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: