Abgelehnte Asylbewerber haben ohne Wenn und Aber ausgewiesen zu werden

Dr. Alice Weidel – Abgelehnte Asylbewerber gehören nicht auf den Arbeitsmarkt, sondern ausgewiesen!


Die Ampel-Parteien wollen, so das gemeinsam veröffentlichte Sondierungspapier, den „Spurwechsel“ für abgelehnte Asylbewerber weiter ausbauen. Demnach würden diese nicht etwa ausgewiesen, wie es das Gesetz vorsähe, sondern im Arbeitsmarkt integriert. Tatsächlich soll darauf hingearbeitet werden, aus einer Ablehnung des Asylgesuchs einen dauerhaften Aufenthaltsstatus zu generieren, der dann auch noch mit einer Familienzusammenführung garniert würde.


Zwar ist abzuwarten, welche konkreten Gesetzesänderungen aus diesem Punkt des Sondierungspapiers hervorgehen, es ist aber davon auszugehen, dass hohe Einwanderungsanreize geschaffen werden. Gleichzeitig mit dem ebenfalls von der Ampel beschlossenen Mindestlohn von 12 Euro wird auf dem Arbeitsmarkt eine Situation geschaffen, bei der die Arbeitgeber die Wahl zwischen einem staatlich subventionierten Asylbewerber hätten, und dem deutschen Mitarbeiter, für den der Mindestlohn anfiele. Die Wahl dürfte den meisten Firmen besonders im Niedriglohnsektor nicht schwer fallen, weshalb das schon jetzt bestehende Ungleichgewicht auf dem Arbeitsmarkt deutlich verstärkt würde.

Wir als AfD lehnen solche Vorstöße ab. Abgelehnte Asylbewerber haben ohne Wenn und Aber ausgewiesen zu werden.

Der Fokus auf dem Arbeitsmarkt sollte sich auf die Aus- und Weiterbildung heimischer Mitarbeiter richten, auch um der Abwanderung unserer eigenen Fachkräfte zu begegnen. Jedes weitere Lohndumping würde den vorherrschenden Trend hingegen noch verstärken und den Wirtschaftsstandort Deutschland weiter schwächen.

Ein Kommentar zu „Abgelehnte Asylbewerber haben ohne Wenn und Aber ausgewiesen zu werden

Gib deinen ab

  1. Die Analyse von Dr. Alice Weidel und ihre wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Schlussfolgerungen sind zweifellos richtig und zeigen uns eine fundierte Sicht auf die eigentlich hiermit verbundene Problematik und politischen Vorsatz der kommenden Ampelregierung und ihrer Vorgängerregierung.
    Der einzig wirkliche Unterschied zur Vorgängerregierung ist der, dass der bisherige scheinbar kaum noch steigerungsfähige Irrsinn, nochmals einen gewaltigen Schub erhält.

    Dabei verklärt diese realitätsvergessene Ampelkoalition diesen politisch unterirdischen und selbstzerstörerischen Weg als modern und fortschrittlich.
    Nicht nur Habeck, Baerbock von den Grünen können mit Deutschland nichts anfangen, Scholz und Lindner sind ebenfalls auf verräterischen, Deutschland feindlichen Wegen.

    Ob die SPD- und FDP-Wähler wirklich auch gegen sie selbst gerichtete Politik gewollt haben, möchte ich stark bezweifeln.
    Sie wurden in Wirklichkeit getäuscht und verführt eben jene zu wählen, die nun ihre Henker werden könnten.

    Tatsächlich ist die hier angestrebte Politik verbrecherisch und gegen die Existenz der deutchen Nation gerichtet.
    Die zur Inflation erklärte Teilhabe von Menschen aus aller Welt am deutschen Sozialstaat und den Vermögenswerten der Bürger, in Form des UN-Migrationspakts und Resettlements aus linksideologischen Motiven heraus, ist nichts anderes als ein Angriff auf unser Selbstbestimmungsrecht, unser Leben und unsere Zukunft.

    Gerade die bisherige vorgetragene Massivität dieses Vorgehens gegen unser Land wird unweigerlich zu immer mehr Konflikten und Verdrängungen der Ursprungsgesellschaft in unserem bereits dicht besiedelten Deutschland führen und dem ohnehin schon sehr repressiven, die eigenen Bürger benachteiligenden politischen Umfeld Verteilungskämpfe gegen jene Bürger provozieren, die diesen regierungspolitischen Machenschaften nicht ausweichen können.

    Es wird nun in Zukunft sehr wichtig sein für die AfD, diese falsche, Deutschland sehr belastende und ruinierende Politik zu entlarven und diese schwer verdauliche Kost, dem normalen Bürger näher zu bringen, ihn also wirklich aufzuklären über die offensichtlich politisch gewollte, latent anhaltende Bedrohung unseres Landes.

    Wir müssen statt einer so genannten Willkommenskultur ohne Sinn und Verstand eine Bleibenskultur schaffen, die den jährlich hohen Verlust von deutschen hochqualifizierten Fachkräften, die ins Ausland abwandern, möglichst beendet.

    Eine Bleibenskultur und eine Familienpolitik, die diese Bezeichnung wirklich verdient, sind für die existentielle Erhaltung unseres Landes ein absolutes Muss für die Zukunft.

    Es geht daher um die Fürsorgepflicht gegenüber den eigenen Bürgern. Sie muss Priorität vor den Begehrlichkeiten der Wohlstandssuchenden und Wirtschaftsflüchtigen dieser Welt haben.
    Das Wohl und der Schutz der Deutschen hat sogar verpflichtenden Vorrang, auch nach dem Grundgesetz!

    Es gibt hier keine moralische Verpflichtung, illegale Wirtschaftsflüchtlinge in unser Land hineinzulassen und unser Sozialsystem und Deutschland damit völlig zu überfordern.
    Nicht nur die finanzielle Überforderung Deutschlands stellt ein existentielles Problem dar, sondern auch die zunehmende destabilisierende Sicherheitslage für die deutschen Bürger muss als eine ernste Bedrohung angesehen werden.

    Ein Beispiel hierfür:
    Als eine junge Frau von drei Schwarzafrikanern in meinem Ort vergewaltigt wurde, wollte der sexuell missbrauchten Frau ein junger Deutscher zu Hilfe eilen, um sie zu beschützen.
    Der junge Deutsche wurde hierbei lebensgefährlich verletzt und zusammengeschlagen, anschließend in ein Gebüsch geworfen.

    Am nächsten Tag wurde der mit seinem Leben kämpfende junge Mann gefunden und ins Krankenhaus verbracht. Dort starb er jedoch an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

    Über diesen brutalen und mörderischen Vorgang stand jedoch nichts in den lokalen Zeitungen. Auch die überregionalen Medien haben hiervon nichts berichtet.

    Im Bundesland des Einzelfall-Theoretikers Pistorius (SPD) werden solche mörderischen Vorgänge mittlerweile einfach verschwiegen.
    Dieser Vorgang wird daher nicht der einzige sein, der der Öffentlichkeit vorenthalten wird.

    Allein darin liegt ein hohes Maß an politischer Verantwortungslosigkeit und krimineller Energie, wenn Medien und die Regierenden derartige Verbrechen bewusst verschweigen und deshalb offensichtlich nicht wirklich an einer dringend notwendigen Prävention interessiert sind, um die Ursachen dieses Problems zu beseitigen.

    Wir brauchen in Deutschland u.a. keine afrikanischen Verhältnisse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: