Bundestag Mediathek

Armin-Paulus Hampel – Rede vom 25.08.2021

Armin-Paulus Hampel – Regierungserklärung der Bundeskanzlerin zur Lage in Afghanistan



Sie wollen die Schleusen aufmachen. Sie sagen, 2015 soll sich nicht wiederholen. Sie schaffen die Voraussetzungen, dass es sich wiederholt! Sie wollen diese Menschen ganz bewusst in großen Zahlen nach Deutschland holen. Und das lehnt meine AfD-Fraktion ab!



1 Kommentar zu “Armin-Paulus Hampel – Rede vom 25.08.2021

  1. Der alte Querdenker

    Herr Hampel von der AFD sagt es wie es ist!
    Frau Merkel und die Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD (!) wollen ganz bewusst in großen Zahlen Afghanen nach Deutschland holen, obwohl sie sich über die Konsequenzen im Klaren sind.
    Der hier hinter stehende Vorsatz wird wie in den letzten Jahren zur Staatsräson gehörend, mit vorwandigen Ausreden bedient und als eine letztlich nicht vorhandene, zumindest rechtlich nicht, moralische Verpflichtung des deutschen Staates erklärt.

    2015 waren es noch angebliche „Fachkräfte“, jetzt sollen es alle „Ortskräfte“ sein, nach Möglichkeit bis zu 5 Millionen.
    Diese Zahl wurde u.a. von Herrn Seehofer, Bundesinnenminister von der CSU, in den Raum gestellt.
    Um diesen Irrsinn, die innerdeutsche Sicherheit in einem Höchstmaß belastende Maßnahme mit viel Trickserei durchzusetzen, wird getrickst, gelogen und gsnz bewusst die Öffentlichkeit getäuscht.
    Bei der von der schläfrigen, völlig überforderten Verteidigungsministerin AKK (CDU), selbstredend Quoten-Frau, chaotisch und planlos eingerichteten Luftbrücke wurde alles unkontrolliert (!) mitgenommen, was unmittelbar greifbar war.
    Dieses war politisch gewollt und wurde verlogen in der Öffentlichkeit anders dargestellt, bis die Bundesregierung über ihre eigenen Lügen gestolpert sind.

    Heraus kam dann genau das Gegenteil. Tatsächlich befanden sich unter den „geretteten“ lediglich 100 Personen, auf die die Beschreibung „Ortskräfte“ zutraf.

    Nicht nur das die zuvor unter den Generalverdacht des Rechtsextremismus gescholtene und zerschlagene Elitespezialeinheit KSK missbräuchlich für diese Schleuserei grob fahrlässig eingesetzt wurde, die durch ihre Zerschlagung ihre Teamfähigkeit im Einsatz bedauerlicherweise und politisch selbstverschuldet nicht mehr optimal leisten kann und mit viel Glück der Hölle von Kabul entkommen konnte, sondern die Gleichgültigkeit, mit der die absehbare militärische und machtpolitische Entwicklung in Afghanistan, trotz deutlicher Warnungen durch den Geheimdienst und anderer Spezialisten und Kenner der Lage, ignoriert und geradezu laienhaft und dümmlich durch Passivität wichtige Vorbereitungen und Maßnahmen leichtfertig verhindert wurden.

    Gerade hierdurch wird die unglaubliche Inkompetenz der Verteidigungsministerin AKK und dem schlechtesten Außenminister Deutschlands aller Zeiten, Herr Maas von der SPD (!), der nicht weniger überfordert und deplaziert in seinem Amt erschien als die Quoten-Verteidigungsministerin AKK.

    Frau Merkel und ihrer Bundesregierung geht es hierbei ganz sicher nicht um Moral, sondern um die Erfüllungmeines lang gehegten Plans, dem UN-Migrationspakt und dem Resettlement, gegen den Willen der eigenen Bürger, die hierzu ganz bewusst nicht gefragt und natürlich auch nicht aufgeklärt wurden.

    Den grünlinken ÖRR fehlt in diesem Zusammenhang zumindest der Mut zur Wahrheit oder sie sehen sich selbst als Teil dieser verfassungswidrigen, Deutschland gefährdenden Agenda Merkels.

    Deshalb ist es so wichtig, die wahren Zusammenhänge auch dieses politischen Versagens der Regierenden den Bürgern immer wieder deutlich werden zu lassen und welche abgründigen politischen Gauner sie seit Jahren im guten Glauben immer wieder die politische Legitimation zu ihrem fatalen, Deutschland zerstörenden Handeln gegeben haben.

    Nur so kann nur noch Schlimmeres verhindert werden.

    Zurecht lässt sich das bedrückende Gefühl nicht mehr leugnen, dass es offenbar völlig egal ist, um welches politisches Gebiet es sich handelt, überall stößt man auf das gleiche Unvermögen der Bundesregierung und wird ihr politisches Handeln nicht von Vernunft bestimmt, sondern fast ausschießlich ihrer grünlinks-ideologischen rosaroten Brille und Sicht unterworfen.

    Die obigen Beiträge machen dieses mehr als deutlich, obwohl wir bei genauem Hinsehen, eine noch größere politische Unfähigkeit der Bunderegierung und auch der Landesregierungen feststellen können.

    Aus diesem Würgegriff einer linksgrünen Politk muss Deutschland dringenst befreit werden. Die AFD kann bei einer entsprechenden Mehrheit hierfür sorgen.
    Doch selbst eine stärkere AFD kann nicht, wie in der Vergangenheit geschehen, einfach von den Regierenden beiseite geschoben werden.

    Je stärker die AFD wird, um so mehr Gehör kann sie sich verschaffen und einer exzessiven grünlinken Politik entgegenwirken.

    Mit einem SPD-Kanzler Scholz oder einer Grünen-Kanzlerin Baerbock, übrigens der größte annehmbare politischen Unfall (GAU), würde man jeweils den Bock zum Gärtner machen.
    Doch auch der rheinische CDU-Kanzlerkandidat und Parteisoldat Merkel Laschet kann nur wenig überzeugen und sich der „Fürsorge“ Merkels entziehen.
    Da wäre Herr Merz sicherlich ein ganz anderes Kaliber gewesen.
    Wenn man dann noch weiß, wie Herr Laschet zum Kanzlerkandidaten gekürt wurde und welchen Einfluss hierbei die engstirnige Frau Merkel ausgeübt hat, dürft die von Herrn Laschet selbst für gestandene CDU-Politiker mehr als zweifelhaft sein.

    Die CDU wird auch weiterhin auf dem verderblichen Linkspfad Richtung Abgrund maschieren oder besser wanken und wird es wohl auf lange Sicht nicht schaffen, sich aus dem Zwangskorsett Merkels selbst zu befreien.
    Da nützt gegenwärtig auch die positive und isolierte Stimme des Herrn Maaßen nur sehr, sehr wenig.

    Als überzeugendste politische Gegenkraft gegen diese nicht so guten Aussichten für unser Land bleibt einzig und allein ausschließlich die AFD übrig.

    Den Bürgern, die dieses ähnlich sehen, bleibt nur die Bündelung ihrer Kräfte übrig.
    Die AFD hat hierfür die idealen Voraussetzungen in den Parlamenten geschaffen.
    Um ihren politischen Einfluss zu mehren und auszubauen, brauch sie eine weitere massive Unterstützung und Bestätigung ihrer bisherigen Politik durch die Bürger, die ebenfalls auf einen politischen Wandel hoffen.

    Die CDU/CSU und auch die SPD sind ganz gewiss keine Alternative zu ihrer bisherigen völlig falschen und chaotischen Politik!
    Diese Erkenntnis sollte eigentlich logisch sein. Sie hatten wirklich genug Zeit, eine bessere Politik in Deutschland zu gestalten.

    Sie wollen ihre bisherige desaströse Politik, „die Herrschaft des Unrechts“Zitat Seehofers von der CSU), sogar noch steigernd und ungehemmter fortsetzen.
    Die bundesdeutschen „Schäfchen“ müssen es endlich wagen, über ihren Tellerrand hinauszuschauen, um ihre Interessen endlich auch bei den Wahlen durchzusetzen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: