Bürgerdialoge Mediathek

Je stärker die AfD ist, umso schwieriger ist es, jeden Quatsch durch den Bundestag zu treiben

Mario Hau im Bürgerdialoggespräch mit Enrico Komning und Leif-Erik Holm zu den aktuellen Entwicklungen in Deutschland


Enrico Komning:

Wir werden wenn die Grünen regieren, keine freiheitliche Demokratie haben.


Leif-Erik Holm:

Den Bürgern sollte einfach klar sein, je stärker die Alternative für Deutschland ist, umso schwieriger ist es hier im Deutschen Bundestag gegen uns eine unvernünftige Politik zu machen. Denn allein durch unsere Stärke als Oppositionsführer ist es nicht mehr so einfach jeden Quatsch hier durchs Haus zu treiben.


7 Kommentare zu “Je stärker die AfD ist, umso schwieriger ist es, jeden Quatsch durch den Bundestag zu treiben

  1. Nur noch AFD, sonst geht Deutschland klanglos unter.

    Gefällt mir

  2. Der alte Querdenker

    Dem stimme ich voll zu!
    Es scheint, dass meine kritischen Anmerkungen auch bei der AfD auf offene Ohren gestoßen ist, was ich natürlich begrüße und beabsichtigt gewesen ist.

    Ich habe z.B. nichts gegen Herrn Maaßen, der mit Sicherheit einen nicht leichten Stand in der CDU hat. Doch seine Wahl von denjenigen Bürgern, die eine andere CDU wollen und gleichzeitig potenzielle AfD-Wähler sind, müssen gegenwärtig wissen, dass sie damit letztlich die CDU-Politik von Frau Merkel unterstützen und damit auch die verheerende grüne Politik für unser Land.

    Nur eine wirklich starke AfD-Präsenz in den Parlamenten könnte zu einem Umdenken innerhaib einer geschwächten CDU führen!
    Die AfD ist bezüglich der Kompetenz sehr viel stärker als alle anderen Parteien aufgestellt und kann gerade deshalb den Bürgern sehr viel mehr bieten, zu ihren aktuellen Sorgen und Nöten.
    Die zunehmend bedrohte Rechtstaatlichkeit, das Aushebeln von Grundrechten und den verbrieften Ewigkeitsrechten, u.a. der Meinungs- und Informationsfreiheit, die Gewaltenteilung und das Förderalismusprinzip unter scheinheiligen Vorwänden, spielen im Kern hierbei eine wesentlich Rolle und sind nicht hinnehmbar und schon gar nicht verhandelbar.

    Das Überschreiten von Kompetenz des Bundesverfassungsgerichtes bei dem verfassungswidrigen Klimaschutzgesetz macht deutlich, das unabhängige Gerichte für eine Gewaltenteilung absolut unerlässlich sind und Herr Harbarth (mit ruhender CDU-Mitgliedschaft und einem engen Vertrauensverhältnis zu Frau Merkel) diesem Kriterium wohl eher nichtentspricht.

    Dieses Klimaschutzgesetz hätte einer Zweidrittelmehrheit zur Grundgesetzänderung der Exekutive bedurft.
    Rechtsbrüche, wohin man in Deutschland auch schaut, sind offenbar nur noch zu einem unbedeutenden Kavaliersdelikt in der Politik und bei unserer politisch zunehmend abhängigen Justiz geworden.

    Es kommt nun darauf an, dieser pro Deutschland orientierten, einzig nennenswerten demokratischen und rechtsstaatlichen Oppositionspartei AfD die kommunikative Reichweite zu den Bürgern zu verschaffen, mit der sich die Machtverhältnisse in unserem Land verschieben lässt.
    Aus eigener Kraft wird die AfD diese Herausforderung, trotz bisheriger großer anerkennenswerter Anstrengungen, nicht schultern können.

    Entweder, die AfD erhält hier endlich aus finanzstarken Kreisen die hierfür nötige Unterstützung oder sie muss bei den nächsten Landtagswahlen in Ostdeutschland sehr erfolgreich sein, um dort nicht mehr mit dem antidemokratischen Schweigezyklus der regierungsnahen Medien belegt werden zu können.

    Natürlich ist auch beides gleichzeitig möglich, ein hervorragender Wahlsieg in den ostdeutschen Bundesländern und eine mediale Unterstützung durch finanzstarke Kreise.

    Die linksgrünen Mainstream-Medien verhindern immer wieder sehr bewusst und effektiv, die Vorführung und Entlarvung der Grünen und der anderen linken und linksextremen Fraktionen.
    Sie bieten gerade den Grünen und ihren nahestehenden Bewegungen eine überproportionale öffentliche Bühne (siehe Luisa Neubauer oder Greta Thunberg, grüne Jugend und auch die Antifa!) gegenüber nichtlinken Parteien, insbesondere gegenüber der AfD.

    An der Medienfront muss sich daher dringend etwas ändern!

    Gefällt mir

  3. condor3333

    Nur AfD für Deutschland

    Gefällt mir

  4. Nur noch AFD!

    Gefällt mir

  5. Raupach

    H. Jo, bin ganz deiner. Meinung👍

    Gefällt mir

  6. condor3333

    Nur AFD für Deutschland ansonsten ist Deutschland verloren

    Gefällt mir

  7. H. - Jo. Schnelle

    Die AFD ist eine demokratische Volkspartei und darf keinesfalls defamiert und politisch ausgegrenzt werden!

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu H. - Jo. Schnelle Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: