Mediathek Sonstiges

Dieser LiNKS-Grüne Bericht ist ein Schlag in die Fresse für jeden behinderten Menschen!

Guido Reil – Die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen im Arbeitsmarkt



Erst einmal stellt dieser Bericht fest, dass es behinderte Menschen gibt, die unsere Unterstützung anscheinend mehr brauchen als andere – z. B. behinderte Menschen, die LGBTI sind, oder behinderte Menschen, die Roma oder Flüchtlinge sind. Wir reden darüber, dass es Diversitätsberatungsstellen gibt. Da werden unseren grünen Freunden wieder Jobs besorgt, wie schon so häufig!



Die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen im Arbeitsmarkt liegt unserem Abgeordneten Guido Reil sehr am Herzen. Denn behinderte Menschen sind häufiger arbeitslos, häufiger langzeitarbeitslos, häufiger in prekären Beschäftigungsverhältnissen, häufiger arm und häufiger obdachlos.

Aber am Bericht der grünen Fraktion über die Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf hat Guido Reil einiges zu kritisieren.

Was will dieser grüne Bericht jetzt? Wie will er diesen Menschen helfen?

Weiter spricht der Bericht über eine verpflichtende Quote von Diversitätsarbeitsplätzen und über Diversitätsberatungsstellen. Das klingt sehr nach neuen Jobs für die Freunde der Grünen.

1 Kommentar zu “Dieser LiNKS-Grüne Bericht ist ein Schlag in die Fresse für jeden behinderten Menschen!

  1. Der alte Querdenker

    In Wirklichkeit werden durch die Grünen Behinderte nur vorgeschoben, um letztlich etwas gsnz anderes zu bedienen: Die linksideologische, realitätsvergessene Wunsch-Diversität.
    Sie erkennen schin, dass nicht selten Welten zwischen dem Bildungsstand ihrer bevorzugten multikulturellen Klientel und dem normalen Bildungsstand eines Deutschen steht, inklusive der körperbehinderten Deutschen.

    Mit diesen Grenzverwischungen und unklar ausgesprochenen Definitionen sollen natürlich Steuergelder, wieder einmal, entsprechend Grüner Zielsetzungen kanalisiert werden.
    Natürlich wollen Grüne durch solche Bestrebungen ihr finanzielles Wohlbefinden stärken, da sie Deutschland eh als einen Selbstbedienungsladen verstehen.
    Es geht daher nicht allein um eine Profilierungssucht der Grünen mit vorgeschobenen Problemen, sondern auch um ihren eigenen Profit.

    Bei den umweltschädlichen und eine verlässliche Energieversorgung gefährdenden, wenig effizienten Windmühlen kennen wir diese Kungeleien der Grünen bereits. Trotz der erwiesenen Unwirtschaftlichkeit der Windmühlen und ihre ungeheure Kostenbelastung für die Bürger, stehen diese die Umwelt verschandelnden Ungetüme ungebrochen nach wie vor „alternativlos“ bei den Grünen immer noch hoch im Kurs.

    In Wahrheit sind sie genauso wenig sozial wie ökologisch, auch wenn sie vehement das Gegenteil behaupten und suggerieren wollen. Ihnen geht es allein um das Blenden und Täuschen, um mit dieser Masche Stimmen zu gewinnen, um dann durch die Hintertür ihre menschenverachtenden linksideologischen Vorstellungen durchsetzen zu können, zu denen neben Gender, Frühsexualisierung, auch die so genannte Diversität und nicht zu vergessen, ihre kommunistischen Umverteilungsträumereien zählen.

    Die Lernresistenz der Grünen ist eigentlich schon legendär, doch zu wirklich einschneidenden Konsequenzen hat dieser Umstand bisher bei dieser Partei leider nicht geführt.

    Stattdessen wollen sie die Bürger immer mehr gängeln und bevormunden.
    Ihr vorauseilender Ruf als bürgerfeindliche Verbotspartei ist also nicht unbegründet.

    Und ausgerechnet mit dieser linksextremistischen und antidemokratischen Partei möchte Frau Merkel (CDU) bevorzugt koalieren!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: