Bundestag Mediathek

Dr. Marc Jongen – Rede vom 26.02.2021

Dr. Marc Jongen – Aufarbeitung der deutschen Kolonialherrschaft



Es fehlt nur noch die Anordnung, den Arbeitstag mit 10 Minuten Selbstgeißelung zu beginnen, als Sünde für die Kolonialverbrechen der Vorfahren!



1 Kommentar zu “Dr. Marc Jongen – Rede vom 26.02.2021

  1. Der alte Querdenker

    Es ist das typische moralinsaure Macht- und Schuldkultspielchen der Linken, mit denen sie ihre Umverteilungspolitik rechtfertigen wollen.
    Es geht auch hierbei um den unsäglichen Schuldkult, mit dem diese um ihre Macht bangenden Linken und Antideutschen die heutige Deutschen paralysieren und kontrollieren wollen.

    Dabei brauch die bürgerliche Gesellschaft hierbei noch nicht einmal in Verteidigungsstellung zu gehen, sondern den Linken und Antideutschen einfach nur den Spiegel vorhalten und ihr anmaßendes und stigmatisierendes Geschwätz müsste eigentlich sofort verstummen.
    Über 100 Millionen Menschen, eines der größten Menschenverbrechen überhaupt, hat die linke Ideologie auf dem Gewissen. Ehrliche Schuldeingeständnisse kann ich da bis heute nicht erkennen und die hasserfüllten Antideutschen sollten einmal sehr genau die Verbrechen der Alliierten an den Deutschen aufarbeiten.
    Bis zu schätzungsweise 13,5 Millionen Menschen nach (!) Ende des Zweiten Weltkrieges, bis zu 8,5 bis 9,5 Millionen Tote wurden anhand von Archivmaterialien eindeutig durch einen Bundesrichter nachgewiesen.

    Nichts steht hierüber in irgendeinem Schulgeschichtsbuch.
    Dieses Verbrechen wird bis heute einfach in seiner Gänze verschwiegen, geschweige in irgendeiner Weise betrauert oder daran gedacht!
    Da gibt es einfach nichts!

    Nun soll die ohnehin reichlich späte und eher bescheidende Kolonialzeit des Deutschen Kaiserreiches dem Umverteilungs- und Ausbeutungnestrebungen der Linken dienlich sein und die noch deutsche Mehrheitsgesellschaft durch weitere Stigmatisierungsversuche zu verunsichern und zu bevormunden.

    Ganz abgesehen davon, dass das Wilhelminische Kaiserreich eine ganz andere Konzeption und Vorstellung von der Führung ihres Kolonialreich hatte als z.B. die Engländer oder Franzosen.
    Im Gegensatz zu den Engländern und Franzosen investierten die Deutschen in ihren Kolonien erst einmal, bis sie dann wirtschaftlich hiervon profitieren konnten.
    Die Engländer und Franzosen pressten ihre Kolonien von Anfang an skrupellos aus!

    Das linke Gebaren ist also nur allzu leicht durchschaubar, ja, geradezu primitiv angelegt.
    Sie selbst wollen sich dabei in vertrauter arroganter Manier als moralisch überlegen präsentieren.

    Was aber ist nun mit der Aufarbeitung der über 100 Millionen ermordeten Menschen durch Linke und ihre menschenverachtenden Herrschaften?
    Diese Opfer werden bei derartigen Anmaßungen der Linken und ihren scheinmoralischen Ansprüchen immer und immer wieder auf das Unerträglichste verhöhnt!
    Mit diesen Genoziden und Massenmorden und deren Aufarbeitung und Sühne hätten die Linken genug zu tun.
    Hierzu müssten sie lediglich den dicken schwarzen Balken in den eigenen Augen erkennen wollen.

    Gerade weil sie sich dieser Auseinandersetzung verweigern, wird hierbei das hohe Maß ihrer kriminellen Energie eindeutig erkennbar, der direkt den verbrecherischen Geist der Antifa speist.
    Dieses Problem haben wir heute ganz aktuell und ist das anhaltende Problem über ein ganzes Jahrhundert: Die linke Gewalt und ihre Exzesse!

    Wieviele Millionen Tote sollen also noch zu den über 100 Millionen Opfern der menschenverachtenden linken Ideologie hinzukommen?
    Wann regt sich endlich Widerstand gegen das chronisch mörderische Treiben der Linken und Linksextremen?

    Solange die Linken diese Problematik nicht aufgearbeitet und ihre notwendigen Konsequenzen sie hieraus gezogen haben, solange haben sie auch nicht das Recht, moralinsauer auf andere Menschen zu zeigen.
    Sie sollten vielmehr endlich bei sich selbst anfangen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: