Stephan Brandner Rede vom 08.07.2022 (2)

Stephan Brandner – Änderung des § 126a GO-BT



Sie haben sich in den letzten Jahren den Staat zur Beute gemacht, das war ja schon schlimm genug. Aber jetzt machen Sie sich auch noch das Parlament zur Beute! Und das ist wirklich undemokratisch und schäbig.



1 Comment

  1. Die AfD wird in ihren demokratischen Grundrechten immer dreister beschnitten.
    Doch diesen antidemokratischen Schmierenkomödianten von den Kartellparteien steigt das Wasser schon über beide Ohren, aufgrund ihrer verantwortungslosen, völlig desaströsen Politik, die den Normalbürger bereits jetzt schon in seiner vertauten Umgebung erreicht.
    Die horrrnden Nachzahlungsbeträge für Strom, Öl und Gas, die überbordenden Spritpreise und Lebensmittelverteuerungen lassen erkennen, dass in unserem Land mittlerweile etwas Grundlegendes nicht stimmt.
    Die einen, oft obrigkeitsgläubigen, weniger kritischen Bürger glauben noch immer, nur Putin sei daran Schuld. Eine wachsende, allerdings immer noch eher bescheidene Minderheit in Deutschland durchschauen das jetzige Politiktheater der Ampelkoalitionäre und ihr Geschrei um die durch eine falsche, unser Land ruinierende Sanktionspolitik verursachte politisch selbstverschuldete Energiekrise, die diese ideologiebesoffene Scholz-Regierung nun auf die bisher wehrlosen Bürger und die deutsche Wirtschaft direkt abwälzen wollen.

    Offenbar können diese inkompetenten, lernresistenten, nur auf ihren eigenen Vorteil bedachten Politiker nicht erkennen, dass sie den Ast absägen, auf dem sie es sich schon so kommod gemacht haben.
    Dieses gilt insbesondere für die in ihrer Traumblase lebenden Grünen.

    Die einzige Partei, die auf alle von diesen bürgerfeindlichen Parteien erzeugten Schieflagen eine problemlösende, sehr gute Antwort hat, ist und bleibt die von diesen Parteien geschnittene und diskriminierte AfD, die Alternative für Deutschland.

    Bemerkenswert ist auch schon, zu welchen infamen Verleugnungen der Mann ohne Rückgrat Scholz (SPD) greift, um die AfD in ein schlechtes Licht zu rücken.
    Er bezeichnet die AfD als „Russlandpartei“, was sie jedoch bei genauem Hinsehen natürlich nicht ist und bei der Linkspartei schweigt Scholz sich auffallend aus, obwohl sie keinen Zweifel daran lässt, eine besondere Nähe zu Russland zu verspüren und die AfD bei weitem in ihren wohlwollenden Forderungen zu einem besseren Umgang mit Russland geradezu sinnbefreit und sträflich überbietet.

    Die AfD verfolgt konsequent deutsche Interessen und prangert genau aus diesem Grund die gescheiterte Sanktionspolitik der Bundesregierung gegenüber Russland an und fordert zurecht die politisch pragmatische Öffnung von Nordstream 2 ein, um endlich die überflüssige Gaskrise zu beenden, im eigenen Interesse Deutschlands!
    Wenn die Linkspartei dieses ebenfalls fordert, dann ist diese Forderung natürlich nicht weniger richtig als die von der AfD.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..