Es ist verwerflich, wenn sich Politiker wie Asyllobbyisten aufführen und gegen Polen hetzen!

Stellungnahme von Tino Chrupalla zu den aktuellen politischen Themen in Deutschland und Europa



Es ist verwerflich und unverantwortlich, wenn deutsche Politiker in dieser Situation der Migrationskrise in Polen – die aktuell auch Deutschland wieder bedroht – die Lobbyarbeit der Asylindustrie übernehmen und gegen Polen hetzen und diffamieren. Allen voran hier zum Beispiel die Kritik der grünen Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt!



Wir danken der Regierung und den Sicherheitskräften der Republik Polen, die mit ihrem standhaften und aufopferungsvollen Einsatz nicht nur die Außengrenze der EU, sondern auch die Sicherheit Deutschlands und seiner Bürger verteidigen.

Das Vorgehen der polnischen Grenzschützer, illegale Migranten nach verbotenem oder gar gewaltsamem Grenzübertritt unverzüglich zurückzuweisen, ist vollkommen richtig und geboten. Und es stimmt weiterhin mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte überein.

Es ist verwerflich und unverantwortlich, wenn deutsche Politiker in dieser Situation die Lobbyarbeit der Asylindustrie übernehmen und gegen Polen hetzen und diffamieren.

Die heuchlerische Forderung von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus an ‚die Ampelparteien‘, einen Plan für die Situation an der deutschen Grenze vorzulegen, ist hingegen nur noch grotesk. Offenbar hat Brinkhaus vergessen, welche Partei für die Migrationskatastrophe seit 2015 verantwortlich ist.

Die deutsche Politik ist in der Pflicht, den Hauptmagneten der Massenmigration abzustellen, nämlich die im europäischen Vergleich einmalig hohen deutschen Geldleistungen für Asylbewerber.

2 Kommentare zu „Es ist verwerflich, wenn sich Politiker wie Asyllobbyisten aufführen und gegen Polen hetzen!

Gib deinen ab

  1. Frau Merkel bittet heuchlerisch Putin einzugreifen, um die Migrationskrise an der polnischen Ostgrenze zu beenden.
    Tatsächlich liegt in ihrer bisherigen Politik, ihrer reslitätsvergessenen Agenda, die Hauptursache des neuen illegalen Migrantenstroms nach Deutschland.

    Nicht Polen ist das Ziel dieser Wohlstandssuchenden, sondern Deutschland!

    Die ideologiebesoffene Antwort der Grünen sind paradoxerweise noch mehr anlockende Lösungsvorschläge, die in Wirklichkeit keine Lösung mit sich bringen, sondern die Krise noch mehr verschärfen, wie etwa die Bildung eines humanitären Korridors und eine unbürokratische Aufnahme der illegalen Eindringlinge.

    Wie dumm muss man eigentlich sein, die Konsequenzen hieraus nicht erfassen zu können? Oder die Grünen verfolgen damit genau diese unheilvolle Absicht.

    Deutschland ist sehr wohl in der Lage, seine Grenze schützen zu können. Außerdem muss die Hauptursache, die finanziellen Anreize Deutschlands für Migranten, endlich eingestellt werden und bereits Abschiebungspflichtige nicht länger verköstigt und mit einem unbegrenzten Aufenthaltstitel versehen werden, sondern sie gehören sofort unbürokratisch, ohne Einspruchsmöglichkeit und endgültig rigoros abgeschoben.

    All die bisherigen Tricksereien, die den Aufenthaltsstatus rechtswidrig verlängern helfen, müssen daher aufgehoben werden.

    Grundsätzlich dürfen bei Neuankömmlingen nur noch Sachleistungen gewährt werden.

    Wer ohnehin illegal über die Grenze gekommen ist, bekommt keinen Asylstatus und dem stehen auch sonst keine Leistungen zu, sondern muss umgehend wieder abgeschoben werden.

    Polen zeigt, dass dieses tatsächlich geht und das Sozialsystem mit solchen Kriminellen nicht belastet werden muss.

    Die linksextreme Politik in Deutschland hat jedoch nicht das Wohl und den Schutz des deutschen Bürgers im Sinn, zu dem jeder Politiker rechtlich eigentlich verpflichtet wäre in Deutschland, sondern die Destabilisierung und Auspressung des eigenen Landes als politisches Ziel, daher die endgültige Auflösung der Deutschen Nation.

    Frau Merkel hätte diesen Irrsinn bereits 2015 sofort beenden können, doch sie betrieb die illegale Politik der offenen Grenzen mit Vorsatz, unterstützt von einer politisch abhängigen Justiz.
    Es gab bereits zu dieser Zeit tausende von Anzeigen gegen Merkel, die jedoch alle unter Vorwänden abgeschmettert wurden.

    Der jetzige Irrsinn hat also System und die eigentliche Ursache liegt in dieser jahrelangen grundgesetzwidrigen und verfassungsfeindlichen Geisteshaltung verantwortungsloser Regierungspolitiker, der systematischen Aushöhlung unseres Rechtssystems und der Aushebelung der demokratischen Gewaltenteilung in Deutschland, die ein autokratisches Regieren von Frau Merkel hätte verhindern können und müssen.

    All das hat den sich zuspitzenden Konflikt zwischen Polen und Weißrussland durch die von Deutschland angelockte Migrantenschwämme erst ermöglicht.

    Weiterhin müssen die alimentierten Schlepperorganisationen auf deutschem Boden verboten und finanziell ausgetrocknet werden.
    Ich denke da an die vielen NGOs, u.a. die durch Soros, dem Staat selbst oder durch meist linke Parteien unterstützt werden.

    All dieser durch kriminelle Energie vorangetriebene Refugees-Welcome-Zirkus fällt den Verantwortlichen nun voll auf die Füße.
    Nun wollen genau diese Verantwortlichen Politiker ihre eigene Verantwortlichkeit für ihre verfehlte Politik weit von sich weisen und anderen den schwarzen Peter zuschieben.

    Nun will man ausschießlich Putin und Weißrussland für diese Krise verantwortlich machen und schreit gleichzeitig nach noch mehr illegalen Migranten und lockt sie an.

    Wen also wundert da noch die Instrumentalisierung der angelockten illegalen Migranten zur Migrationswaffe?
    Die grünlinke Politik selbst nutzt die Migrationswaffe gegen das eigene Volk!
    Die hierfür verantwortlichen Politiker in Deutschlsnd wollen nur nicht dafür und die Folgen verantwortlich sein.

    Ähnliches wie für Weißrussland gilt übrigens auch für die Türkei!

    Widersprüchlicher kann das Ganze wohl kaum noch sein.
    Im eigenen Interesse sollten alle anderen EU-Staaten mächtigen Druck auf die deutsche Regierungspolitik und auch auf die EU ausüben, speziell auf Frau von der Leyen und ihr die Leviten lesen.

    Die EU-Außengrenze muss endlich wirkungsvoll geschützt werden.
    Hierzu muss der politische Wille auch vorhanden sein!
    Ungarn und nun Polen zeigen, dass dieses durchaus möglich ist und die betroffenen Außengrenzstaaten hierfür von der EU eine ehrlichere Unterstützung benötigen.

    Frontex ist hierbei jedoch alles andere als vertrauenswürdig, weil es den gegenteiligen Auftrag hat, daher sich bei ihren Einsätzen als eine EU organisierte Schlepperorganisation betätigen soll.

    Es ist also nur allzu verständlich, dass Polen dankend diese vergiftete „Hilfe“ abgelehnt hat.

    Gefällt mir

  2. Esgibt eine Möglichkeit dass die anders Denken wenn sie für jeden Migranten die Patenschaft übernehmen und die volle Verantwort übernehmen müssen auch für den Familiennachzug! Wenn es qaus ihrer Tasche kommt wrden sie sich das anders überlegen! Nennt sie doch öffentlich beim Namen und Adresse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: