Mediathek Veranstaltungen

Thomas Seitz: Merkel musste weg, und endlich wird Sie es auch sein

Bürgerdialog der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag in Bad Cannstatt am 12.07.2021


Dr. Dirk Spaniel:


Wir erreichen mit dieser Politik der Umstellung auf Elektromobilität für die CO2-Emission – egal wie schwachsinnig diese CO2-Reduzierung ist – gar nichts, wir reduzieren nichts! Aber wir vernichten den Wohlstand in diesem Land.“


Thomas Seitz:


Das positivste Ergebnis dieser Legislaturperiode ist, Merkel musste weg, und endlich wird Sie es auch sein.“


Peter Boehringer:


Nur mit Taschenspielertrick werden die Zahlen hochgehalten. Sie können auch Haarschuppen haben, wenn sie sterben. Dann sind sie aber nicht an Haarschuppen, sondern mit Haarschuppen gestorben. Und trotzdem wird uns dieser Blödsinn permanent um die Ohren gehauen.“


1 Kommentar zu “Thomas Seitz: Merkel musste weg, und endlich wird Sie es auch sein

  1. Der alte Querdenker

    Der Klimawandel mit seiner Dynamik existiert auf der Erde seit 3,8 Milliarden Jahre.
    Der Mensch dagegen existiert erst seit 500000 Jahre.
    Allein dieser Zusammenhang lässt erkennen, wer den irdischen Klimawandel tatsächlich leugnet und lässt Erahnen, welchem Zweck die heutige Klimahysterie dienlich ist.

    Darüber hinaus ist das CO2 in einer gewissen Bandbreite nachweislich nicht für den Klimawandel verantwortlich und weist diesbezüglichmkeine Signifikanz, daher Wirkung auf.
    Es werden geradezu unwissenschaftlich Scheinkorrelationen aufgeführt, die bei genauerer Analyse sich als nicht haltbar und irreführend erweisen.
    Herr Spaniel (AFD) hat dieses mit dem Vergleich der Geburtenrate von Störchen und der Menschen in einem gleichen Zeitraum deutlich werden lassen.

    Die Eiskernbohrungen und auch andere wissenschaftliche Nachweismethoden können über größere Erdgeschichtliche Zeiträume eindeutig belegen, dass das CO2-Spurengas in der Atmosphäre stets nachhängig seine Konzentration ändert, abhängig von den Temperaturveränderungen in der Atmosphäre.
    Heute erzeugt die Natur etwa 96 Prozent der des CO2s in der Atmosphäre und der Mensch ca. 4 Prozent (Deutschland hiervon ca. 1, 8 Prozent, mit stetig sinkenden Anteil). Nach theoretischen Überlegungen würde eine Verdoppelung des CO2s höchstens eine Temperaturerhöhung von maximal 0,8 Grad erzeugen, wobei schon messtechnisch eine derartige Abweichung durch eine durch Messungen erfolgende Fehlerabweichung eher kaum nachweisbar ist. In einer gewissen Bandbreite werden wir daher keine Signifikanz feststellen können.
    Ein weiterer wichtiger Aspekt liegt darin, dass der prozentuale Anteil von CO2 weit unter einem Prozent liegt in der Atmosphäre!

    Die CO2 Konzentration ist also abhängig von den klimatischen Änderungen und nicht umgekehrt, das Klima von der Konzentration des CO2s in der Atmosphäre!
    Der menschlich erzeugte Anteil ist mit 4 Prozent immer noch sehr gering!

    Dieser wichtige Zusammenhang gilt also nicht nur über größere Zeiträume, sondern erst recht für kleinere, etwa dem Zeitraum von 1870 bis heute!

    Der Begriff Treibhausgas und die Wahl dieser Bezeichnung ist daher auch irreführend und wurde nicht zufällig so gewählt.
    Ein Prof. Happer, Physiker, aus den USA spricht deshalb auch nur von einem Sekundär-Treibhausgas bei dem CO2-Gasmolekül.

    Der Grund für die CO2-Hysterie des IPCCs ist daher politisch, besser finanz- und wirtschaftspolitisch zu verstehen.

    Das Pariser Klimaabkommen ist aufgrund seiner Bedingungen sehr entlarvend und als direkter Angriff auf den Wirtschaftsstandort Deutschland sogar zu sehen.
    Die Chinesen erzeugen pro Kopf (1,5 Milliarden Menschen) das Zehnfache an CO2-Emissionen und die Amerikaner (über 300 Millionen Menschen) das Dreifache pro Kopf gegenüber Deutschland.

    Warum also unterzeichnet unsere Bundesregierung solch ein Abkommen, das wettbewerbsverzerrend wirkt und Deutschland zu einem Armenhaus werden lässt, ohne das Geringste für das Weltklima, selbst bei der negativsten, allerdings nicht bewiesenen Annahme, bewirken zu können.

    Der Verbrennungsmotor wird nicht aussterben, da die großen Autokonzerne hierauf längst reagiert haben und ihre Motorenwerke ins Ausland verlegen, zum Nachteil Deutschlands natürlich und ganz zum Gefallen der deutschen Konkurrenz.
    BMW verlegt sein Motorenwerk nach England (!) und Mercedes Benz nach China.

    Und wer nun genauer hinschaut und Unbequemes ertragen kann, der begreift sehr schnell, worum es bei diesen in meinen Augen höchst kriminellen Machenschaften eigentlich geht: Die irreversible Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschlands, mit Hilfe der deutschen Regierungen und Altparteien!

    Dieses wird zum Wunschziel der Agenda Merkel, um hierdurch den so genannten „Great Reset“ vollziehen zu können.
    Diesem politischen Ziel sind auch die nicht mehr nachvollziehbaren Coronamaßnahmen untergeordnet, einschließlich der verfassungswidrigen Einschränkungen der bürgerlichen Grundrechte.
    An den Widersprüchen lassen sich diese Überlegungen leicht ausmachen.
    Es scheint, als ob die Regierenden hierbei sämtliche Register der Lüge und Täuschung ziehen würden.

    Wer immer noch hierbei an das Gute glauben will, der will auch den sich immer deutlicher abzeichnenden Vorsatz der politischen Akteure unbedingt nicht sehen, weil die Konsequenzen hieraus jeden Horizont sprengen würden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: