Bundestag Mediathek TOP

Karsten Hilse – Rede vom 24.06.2021

Karsten Hilse – Klimaschutz



ES GIBT KEINEN KLIMANOTSTAND DURCH CO2! Jetzt nicht, morgen nicht, und übermorgen auch nicht.



2 Kommentare zu “Karsten Hilse – Rede vom 24.06.2021

  1. Der alte Querdenker

    Ein wichtiger Denkansatz bei dem Klima in Verbindung mit dem CO2 ist die Wirkungsweise der Wärmestrahlung auf das CO2-Molekül, dass diese Energie nicht konvertiert, allenfalls die aufgenommene geringfügige Energie an anderer Stelle wieder abgibt, sondern reflektiert.

    Es geht hierbei also auch um eine Energiebilanz, der aus dem Weltall eindringende Strahlung und die von der Erde abgegebene Strahlung.

    Prof. Happer beschreibt relativierend das CO2-Spurengas zumindest schon einmal als sekundäres, praktisch nicht signifikantes „Treibhausgas“, das jedoch für das Leben auf der Erde zwingend erforderlich ist.
    So lässt sich auch über Satellitenbilder nachweisen, dass durch mehr CO2 in der Atmosphäre eine sich steigernde Begrünung auf der Erde zu beobachten ist.

    Selbst bei einer Verdoppelung des CO2-Gehalts in der Atmosphäre läge zumindest der theoretisch angenommene Wert nach Max Plank und Karl Schwarzschild, zwei hervorragende deutsche Physiker, bezüglich einer möglichen Klimaerwärmung lediglich unter einem Grad Celsius.

    Wenn man nun bedenkt, dass der deutsche weltweite anthropogene Anteil an CO2 lediglich heute zurückgehend bei 1,8 Prozent liegt und der menschengemachte gegenüber dem natürlichen CO2-Anteil bei lediglich ca. 4 Prozent liegt, wird das deutsche Vorhaben mit seiner CO2-Besteuerung und Klima-„Rettungsoffensive“geradezu absurd und selbstzerstörerend.

    Entweder weiß die verantwortliche Politik ihren eigenen angestrebten Irrsinn nicht einzuschätzen (Dummheit aus Unwissenheit oder ideologischer Verblendung) oder es wird dieser Klima-Irrsinn bewusst auf die Spitze in Deutschland getrieben, um dieses Land wirtschaftlich endgültig zu ruinieren.

    Nicht Mehrheiten entscheiden in den Naturwissenschaften, was falsch und was richtig ist, sondern Fakten und Beweise!
    Dieses hat jedoch nichts mit Demokratie und Mehrheitsmeinungen zu tun.
    Hierfür gibt es eine Reihe von historischen Ereignissen, bei denen revolutionäre wissenschaftliche Erkenntnisse und Entdeckungen erst sehr viel später mehrheitlich gewürdigt wurden.

    Hierbei tun sich besonders Linke durch ihre Ideologiebesoffenheit äußerst schwer.
    Mit subjektiven Gefühlseindrücken und Glaubensfrömmigkeit hat Wissenschaft nun einmal praktisch gar nichts zu tun.

    Gefällt mir

  2. Der alte Querdenker

    Vollkommen richtig!
    Doch wieviele der Bürger verstehen, dass erstens der so genannte „Klimanotstand“
    eine propagandistische Erfindung der Grünlinken ist, die leider nicht so oft hinterfragt wird und zweitens, dass das CO2, zumindest als Spurengas, keinen beweisbaren signifikanten Einfluss auf das Klima hat.

    Unwissenheit, Dummheit ohnehin, macht offensichtlich anfällig gegenüber grünlinker Indoktrination und Manipulation.
    Denn gerade Bildungsferne lassen sich stärker mit bewusst erzeugten Ängsten steuern und sich durch diese Ängste u.a. bei der Klimahysterie überwältigen.

    Bildungsfern kann z.B. auch bedeuten, dass etwa Klimagläubige einen eher geringen Bezug zu den Naturwissenschaften haben, die für das Verständnis des von den Klimaforschern definierten Klimas notwendig sind.

    Die Macht der Mainstream-Medien schlägt bei dieser Klima-Gehirnwäsche ebenfalls durch, da hier stets auf eine höchst einseitige grünlinke Berichterstattung wert gelegt wird und gegen abweichende Meinungen ein böswilliges „Framing“ eingesetzt wird, z.B. solche Begrifflichkeiten wie Klima-Leugner eingesetzt wird.

    Ebenfalls manipulierend wirken solche Begrifflichkeiten wie klimaneutral oder „Treibhaus“-Gase. Damit wird also schon im Kontext eine Klimarelevanz des CO2-Spurengases unterstellt, was zunächst einmal zu beweisen wäre.
    Doch da kommt nichts Nennenswertes!

    Das Gegenteil lässt sich jedoch recht eindeutig über einem sehr großen geschichtlichen Zeitraum belegen (u.a. Eiskernbohrungen)!

    Die Klima-Ängste erzeugenden Initiatoren beziehen sich nicht zufällig auf einen verhältnismäßig kleinen Zeitraum, von ca. 1800, seit der industriellen Revolution bis heute, um manipulativ ein CO2-Klimasensitivität abbilden zu können.
    Nachdem sich das Hockey-Stick-Klimamodell sich als Hochstapelei herausgestellt hat, versucht das IPCC der UNO mit einem anderen Täuschungsmanöver, die falschen Behauptungen des Michael Man doch noch durch die Hintertür gesellschaftsfähig werden zu lassen.

    Es dieser politischen, nicht wissenschaftlichen Institution des IPCC um eine knallharte erpresserische Umverteilung, indem die Industriestaaten für ihren CO2-Ausstoss zur Kasse gebeten sollen.
    Doch tatsächlich cheint diese Strategie wieder einmal nur bei einem Land zu fruchten: Deutschland.

    Die hierdurch auftretenden Wettbewerbsverzerrungen durch eine CO2-Abzocke trifft seltsamerweise nur Deutschland nachteilig, weil andere Staaten diesem Irrsin nicht folgen.
    China hat pro Kopf den zehnfachen CO2-Ausstoss wie Deutschland und auch die USA liegt bei einem Vielfachen gegenüber Deutschland.
    Anstatt diese Industriestaaten dazu anzuhalten, den Pro-Kopf-Verbrauch erst einmalmauf unser Niveau zu bringen, wird hier ein unseren Industriestandort zerstörender Weg eingeschlagen.

    Allein dieser Umstand lässt erkennen, dass es hierbei nicht um Klima geht, sondern um die erhebliche Benachteiligung eines lästig gewordenen Wirtschafts-konkurrenten geht.
    Hieran lässt sich auch die unglaubliche Dummheit der deutschen Linken ermessen, die sich so willig vor den Karren fremder Interessen spannen lassen.

    Diejenigen, die so sehr auf eine wie auch immer verstandene Klimaneutralität pochen, sperren sich diesbezüglich um so heftiger gegen wirkungsvolle und hilfreiche Alternativen, etwa bei dem synthetischen Kraftstoff.

    Dieselben Herrschaften sind sehr uneinsichtig und lernresistent, wenn es um die Dreckschleudern Windkraftanlagen und die Umwelt belastenden Solaranlagen geht, die ganz erheblich das Mikroklima beeinflussen und somit klimarelevant sind.

    Und bei der Kernphysik ist eben bei diesen grünen Weltverbesserern sowiso Hopfen und Malz verloren.

    Da, wo die Dummheit regiert, wird man immer auch Dummheit erwarten dürfen!

    Der Atomausstieg Deutschlands ist an Absurdität kaum zu überbietender Vorgang.
    Er wurde von unseren so genannten „Freunden“ ganz sicher mit angezettelt und von SPD und Grünen als willige Helfer angestoßen. Auf diese Weise sind z.B. Franzosen an die so wertvollen Atomreaktor-Patente von Siemens gelangt, mit den sie dann mit den Briten ins Geschäft gekommen sind, etwa um die deutschen U-Boot-Patente und Innovationen.
    Hierdurch konnten die Franzosen Deutschland einen maximalen Schaden bei einer australischen U-Boot-Ausschreibung zufügen.

    Es geht eben doch nur oft um Macht, Einfluss und um Geld!
    Leider durchschauen viele Deutsche dieses böse Spiel immer weniger und wählen daher ihre eigenen Henker.
    Und so wird es kommen wie es kommen muss!

    Erst wenn alles zerstört ist, wird man in Deutschland darüber nachdenken, wie es dazu kommen konnte!
    Doch dann wird es aller Wahrscheinlichkeit schon für Gegenmaßnahmen zu spät sein.
    Einen Bürgerkrieg kann sich dieses so geschundene Land nicht mehr leisten!

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Der alte Querdenker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: