Protschka: „Entschuldigung, aber die grüne Ideologie ist einfach nur noch dumm!“

Offen und ehrlich! #3 – Bürgerdialog mit Stephan Protschka und Uwe Witt



Stephan Protschka: „Da werden Tausende an Tonnen von Fleisch oder Soja aus Mercosur-Ländern oder asiatischem Reich – wo Tier- und Naturschutz gar keine Rolle spielen – mit den Schiffen hierhergebracht, die dabei Unmengen an Schweröl verbrennen, aber bei uns beschwert man sich über Diesel und vernichtet mit Auflagen und Verboten unsere Landwirtschaft!



Ein Kommentar zu „Protschka: „Entschuldigung, aber die grüne Ideologie ist einfach nur noch dumm!“

Gib deinen ab

  1. Grüne kennen sich aus mit Umwelt- Klimaschutz und überhaupt mit allen pseudowissenschaftlichen Spekulationen und bei denen pseudoreligiöse Euphorie das Maß aller Dinge sind.
    Denken und wissenschaftliche Erkenntnisse sind hierbei ausdrücklich verboten und als braun oder rechts stigmatisiert.
    Hüpfen oder Trampolinturnen wiederspricht grüner Dummheit nicht und wird dort sogar zur Chefsache.

    Von der Realität und den betriebswirtschaftlichen Zwängen eines durchschnittlichen deutschen Agrarbetriebes sind die Grünen genau so weit entfernt, wie „der Kongo von der ersten Mondlandung“ (Zitat Kellner).

    Von demokratischer und politischer Verantwortlichkeit wollen die Grünen natürlich auch nichts wissen bei ihrem reichlich deformierten Horizont, z.B. „Deutschland die größte Volkswirtschaft der Welt“, was muss man eigentlich zu sich nehmen, um so weltvergessene Träume ernsthaft zu pflegen.

    Wenn Deutschland nicht von Idioten regiert würde, die leider alles andere, nur nicht deutsche Interessen seit Jahrzehnten wahrnehmen, hätte sich dieses Land vielleicht an die Spitze der Wirtschaftsnationen bewegen können.

    Doch gegenwärtig wird alles dafür unternommen, dass dieses einst wunderschöne Land zu einem Bananenstaat heruntergewirtschaftet wird.
    Dieses fängt bei seinen Schlüsselindustrien an und hört bei der Agrarwirtschaft aus.

    Und alle negativen Einflüsse haben letztlich mit einer linksgrünen Ideologie zu tun und dem verheerenden Einfluss von der EU.
    Vernünftiges und Hilfreiches kommt aus diesen Richtungen jedenfalls nicht mehr, schon gar nicht für den traditionellen Agrarbetrieb, den Deutschland für seine Grundversorgung drindender denn je benötigt und der offensichtlich zerschlagen werden soll, sowohl von der EU-Politik als auch von der nationalen grünlinksideologisierten Politik.
    Statt die deutschen Agrarbetriebe zu schützen, werden sie immer mehr mit einem realitätsvergessenen Wust von Auflagen zugedeckt und gelähmt.

    Wenn unsere Bauern heute diesen Irrsinn nicht mehr mitmachen wollen, dann können sie eigentlich nur noch eine Partei wählen, die Alternative zu den Deutschland zerstörenden Parteien, die AfD!

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Der alte Querdenker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: