Danke für nichts. Mit Vollgas in den Klimasozialismus!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter


Die große Mehrheit der deutschen Wähler beschwert sich gerade an der Tankstelle über die astronomischen Kraftstoffpreise. Eine ebenso große Mehrheit findet es furchtbar, dass in Köln nun jeden Freitag der Muezzin ruft, dass das Heizen im Winter zum Luxus wird und dass an der polnischen Grenze das nächste Migrationsdrama seinen Lauf nimmt. Kaum einer hat noch Verständnis für die nicht nur irrsinnigen und widersprüchlichen Corona-Verordnungsorgien und fast alle haben zurecht Sorge vor der galoppierenden Inflation und stiller Enteignung von bereits über 4 %! Was genau haben sich jene Menschen dabei gedacht, als Sie noch vor nicht einmal 4 Wochen an der Wahlurne den Bock wieder zum Gärtner gemacht haben?

Hohe Energiekosten, hohe Steuern und falsche Migrationsanreize fallen nicht etwa vom Himmel, sondern haben klare Ursachen und Verursacher. Die Altparteien haben durch die Bank weg einen Preistreiber nach dem anderen und eine Fehlentscheidung nach der anderen zu verantworten und gegen jegliche Vernunft ihre linksgrüne Agenda durchgezogen.

Die FDP biedert sich in gewohnter Manier den Klimafanatikern und Sozialisten an und verantwortet somit auch den fatalen Linksrutsch in diesem Land. 2017 war Lindners Motto noch „lieber gar nicht regieren, als schlecht regieren“. Aber nun dominiert wieder das Motto: „Beliebigkeit ist das neue Liberal.“ Außen gelb, aber innen dunkelgrün. Marktwirtschaftlicher Euphemismus in die Kameras, planwirtschaftlicher Klimasozialismus in die Gesetzestexte.

Die größten Sorgen der Altparteien sind wie immer nicht die Probleme der Bürger: Arbeitsplätze, bezahlbares Wohnen sowie Energiepreise und geringer Steuerlast. Nein. Sie haben schlaflose Nächte, weil sie nicht neben der AfD im Plenarsaal sitzen möchten.

Diese Woche konnten wir in unserer Fraktionssitzung Prof. Dr. Michael Kaufmann zu unserem Kandidaten für das Amt des stellvertretenden Bundestagspräsidenten ernennen. Ein Kandidat, der bereits im Thüringer Landtag als stellvertretender Landtagspräsident tätig war und dementsprechend viel Erfahrung für diese Rolle mitbringt. Man darf gespannt sein, welche Seifenoper sich die Altparteien einfallen lassen, um auch bei diesem Kandidaten das uns zustehende Amt zu verweigern. Es wäre eine weitere Bankrotterklärung für unsere Demokratie.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard, MdB


Arbeiten und Kochen ohne Strom?

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz schätzt es als die wahrscheinlichste Katastrophe ein: Den Blackout, flächendeckender Stromausfall in Deutschland. Zweimal in diesem Jahr war es schon fast so weit. Die Hälfte der deutschen Familienunternehmen beklagt regelmäßige Stromausfälle, rund jeder fünfte Unternehmer hat einen relevanten Folgeschaden dadurch erlitten. Die vielen gemeldeten Netzschwankungen im Stromnetz sind dabei nur der Anfang! Durch das überhastete Abschalten der Kraftwerke hat sich das Risiko eines Blackouts noch deutlich erhöht.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz warnt:


ein flächendeckender Stromausfall hätte schwerwiegende Folgen. Ohne Strom geht nichts mehr. Kein Licht, keine Toiletten, keine Heizung, kein Telefon, keine Züge und Straßenbahnen, keine Supermarktkassen, keine Aufzüge und vieles mehr. Keine drei Tage später, würde dies zu katastrophalen Zuständen führen. In diesem Jahr war es schon fast soweit.


In weiser Voraussicht hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz ein Kochbuch mit dem Titel „Kochen ohne Strom“ veröffentlicht.

Bis Ende 2022 schaltet Deutschland die letzten sechs verbliebenen Kern- und einige Kohlekraftwerke ab. Der Bundesrechnungshof reklamiert jetzt schon eine Stromlücke von 4.500 MW. – Mehr dazu unter: » MarcBernhard.de


Klima-Ministerium vollendet Klima-Sozialismus!

Es ist eine Kernforderung der Grünen und auch in ihrem Wahlprogramm verankert. Ihr Sofortprogramm sieht unter anderem die Einrichtung eines Klimaschutzministeriums vor, das ein Vetorecht innehaben soll. Damit sollen Gesetze verhindert werden, die nicht mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar seien. De facto kann damit alles unter „Klimavorbehalt“ gestellt werden. 100% Planwirtschaft, 100% staatliche Dominanz, die sozialistischen Parteien sind kurz vor Ihrem Ziel! Leider hat das Bundesverfassungsgericht hier einen Bärendienst geleistet und mit dem Klimaurteil der kommenden Regierung uferlose Handlungsspielräume eröffnet. Koste es was es wolle, die Rettung der Wunschtemperatur ist Staatsraison.

Christian Lindner hatte am Sonntagabend noch bekanntgegeben, dass es in einer neuen Regierung neben Kanzleramt und Finanzministerium auch ein neues Klimaministerium als ein „Kraftzentrum“ geben würde, auch wenn er sich keine 48 Stunden später missverstanden fühlte. Er hat das Klimaministerium auch nicht wirklich negiert, sondern nur die erste Empörungswelle geglättet, indem er relativierte: „Von dem Ministerium zu sprechen, sei ein Versehen gewesen“. Also nicht das Ministerium ist „ein Versehen“, sondern „darüber zu sprechen“?! Vielleicht wird es auch nicht Klimaministerium genannt, sondern „Kraftzentrum“. Orwell lässt grüßen. – Mehr dazu unter: » MarcBernhard.de


Erdogans fünfte Kolonne

„Eine Islamisierung sehe ich nicht“, auch dieser unfassbar ignorante Satz entstammte im Jahr 2015 aus dem Munde Merkels. Nun, wer nicht sehen will, der muss halt hören. Denn in der Domstadt Köln, einem der ältesten Zentren des katholischen Glaubens in Deutschland, dürfen Erdogans Ditib-Islamisten nun den muslimischen Muezzin-Ruf im gesamten Stadtgebiet im Rahmen eines „Modellprojekts“ für die nächsten zwei Jahre zum Freitagsgebet rufen. Und da soll noch einer behaupten „eine Islamisierung fände nicht statt“, wie auch Volker Kauder immer bekräftigte.

Neben christlichem Glockenläuten ist das für Oberbürgermeisterin Henriette Reker sowas wie gelebte Vielfalt – die Realität sieht allerdings ganz anders aus.

Hinter dem traditionellen Ruf des Muezzins verbirgt sich mehr als nur ein bloßer Aufruf zum Gebet. Es handelt sich um ein Bekenntnis, das religiöse Machtdemonstration proklamiert und damit wohl kaum zur Integration in die Mehrheitsgesellschaft beitragen wird. Daher verbinden andere Menschen, vor allem Ex-Muslime mit dem islamischen Ruf Diskriminierung, Unterdrückung, Verfolgung, Folter und sogar den Tod.

Denn der Muezzin-Ruf sagt: „Es gibt keinen anderen Gott außer Allah!“ Unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit wird dem politischen Islam signalisiert: die christliche Gesellschaft ist nicht abwehrbereit, verteidigt nicht ihre Freiheits- und Frauenrechte, ebenso wenig die Rechte von Minderheiten. All dies im Zeichen falsch verstandener Toleranz – eine fatale Entscheidung. – Mehr dazu unter: » MarcBernhard.de


Ungeimpfte aushungern?

Hessen führt 2G-Regel auch für Lebensmittelgeschäfte und Supermärkte ein. Supermärkte dürfen nun Ungeimpfte aussperren und den Eintritt zur lebensnotwendiger Grundversorgung erbarmungslos verwehren! Im Extrem-Fall müssen Ungeimpfte Freunde oder Verwandte zum Einkauf schicken.

„Der Alltag für Ungeimpfte muss unangenehmer sein“, „man muss es Ihnen ungemütlich machen“ tönt es schon seit Monaten aus den Mündern verschiedenster Ministerpräsidenten, Abgeordneter und Lokalpolitiker. Die Landesregierung Hessen hat sich nun entschieden einen weiteren Schritt in Richtung Zweiklassengesellschaft, Ausgrenzung und Diskriminierung zu gehen. Sogar in der Uniklinik-Frankfurt haben Ungeimpfte keine Chance ihre Angehörigen zu besuchen. Nur für Geimpfte oder Genesene ist der Zutritt erlaubt. Das ist keine „freiwillige Entscheidung“ der Betriebe, 2G einzuführen, wie die Politik es behauptet. Es ist der Staat, der mit seinen völlig überzogenen Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln erst den Anreiz schafft, auf 2G umzustellen. Wir haben es hier mit einer Kettenreaktion von unlogischen Regelungen zu tun. Da die Impfung keinen zuverlässigen Schutz bietet, können Geimpfte Corona genauso übertragen wie Ungeimpfte. – Mehr dazu unter: » MarcBernhard.de


Grüne Gängelei macht unser Leben unbezahlbar

Hohe Energiekosten fallen nicht etwa vom Himmel, sondern haben Ursachen und Verursacher. Seit Jahren belasten uns in Deutschland schon die höchsten Energiepreise weltweit, über 50% des Strompreises bestehen aus staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen. Beim Benzin sind es sogar zwei Drittel des Endpreises, die direkt vom Gesetzgeber abgegriffen werden. Zusätzlich führen auch kurzsichtige Geopolitik, irrsinnige EU-Maßnahmen und andere ideologisch bedingte Auflagen zu immer absurderen Energiepreisen.

So auch die die neue, heuchlerische CO2-Steuer, durch welche Gaspreise und Strompreise für Haushalte auf Rekordniveau steigen! Schwierige Marktkonstellationen tun ihr Übriges. Gas kostet ab jetzt ca. 14% mehr gegenüber dem Vorjahr, Öl satte 44% und selbst Fernwärme stieg ca. 8%. Durch das Klimagesetzt werden die durchschnittlichen Kosten für eine Wohnung sogar um wahnsinnige 200 EUR pro Monat in die Höhe getrieben! Immer mehr Bürger in unserem Land können sich diese Preisspirale nicht mehr leisten und werden abgehängt. Bei immer mehr Menschen wachsen die Befürchtungen, dass sie in den kommenden Wintermonaten ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können. Und was empfiehlt „Sozial“-Demokratin Barley?

“Die Kilowattstunde, die am billigsten ist, ist die, die man nicht verbraucht.“

Danke auch für nichts. – Mehr dazu unter: » MarcBernhard.de


RA Marc A. Bernhard, MBA
Mitglied des Bundestages
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: +49 30 227-72135
Fax: +49 30 227-70135

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter erfahren möchte, dem empfehle ich meinen YouTube-Kanal, meine Facebook-Seite, mein Twitter-Konto und meine Webseite, oder kommunizieren Sie mit mir auf Telegram

Ein Kommentar zu „Danke für nichts. Mit Vollgas in den Klimasozialismus!

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: