Im Gespräch Mediathek

Die AfD hat mir eine größere Plattform gegeben, um Menschen in Not eine Stimme zu geben

Mary Khan von AfD TV im Gespräch mit Leyla Bilge – Listenkandidatin Platz 6 zur Bundestagswahl 2021, AfD Brandenburg


  • Mary Khan: „Wie war denn so die Resonanz der Bürger, wenn sie von ihrem sozialen Engagement erfahren haben, aber auch dann gleichzeitig erfahren haben, dass Sie jetzt in die AfD eingetreten sind – war das für einige irgendwie widersprüchlich?“

  • Leyla Bilge: „Es war für sehr viele widersprüchlich. Auch bis heute fragt man mich: »Wie geht das, mit so einem sozialen Engagement, und dann bei der AfD?« Und dann ist mein Argument natürlich: »Genau das geht! Warum kann man nicht konservativ und trotzdem sozial sein?« Die Menschen stecken einen immer in eine Schublade. Sozial bedeute für die meisten immer, man wählt GRÜN oder ist LiNKSorientiert. So, weil die LiNKEN und die GRÜNEN quasi das Soziale für sich gepachtet haben, oder den Feminismus für sich gepachtet haben.“


1 Kommentar zu “Die AfD hat mir eine größere Plattform gegeben, um Menschen in Not eine Stimme zu geben

  1. Der alte Querdenker

    Genauso vorurteilhaft ist die Auffassung Konservative können an geblich nicht sozial sein wie Linke müssten immer sozial sein.
    Je mehr ideologiebesoffen und verblendet Linke sind, um so wahrscheinlicher ist es, dass sie eine stark asozialen Charakter haben.
    Der Grund ist relativ naheliegend:
    Ideologie macht bllnd, lässt keine Widersprüche zu und wird gerade dadurch unmenschlich!
    Es kann ja nicht sein, was nicht wahr sein darf!

    Deshalb sind gerade Konservative weniger befangen, ja christlicher, wenn es um echte Not geht!

    Die AFD ist eben anders als die geistig sehr beschränkten und einfältigen Schubladen ihrer linken Gegner. Entsprechend dumm und bösartig ist ihre diffamierende Propaganda und Phrasologie.

    Ihr lobenswertes soziales Engagement als AFD-Frau kann nicht hoch genug eingeschätzt werden und ist den linken AFD-Gegnern natürlich ein Dorn im Auge, glauben sie doch als Gehirngewaschene, Linke hätten diesbezüglich einen Alleinanspruch Soziales zu leisten.
    Alle anderen sind nach diesem schmalspurigen und konditioniertem Denken die Bösen, die Asozialen (nicht selten auch als Kapitalisten verschrien).
    Tatsächlich ist es bei genauerem Hinsehen oft genau umgekehrt.

    Der Irrsinn mit der Gesinnungsschnüffelei treibt gerade in Deutschland schon groteske Blüten. Als gites Beispiel sehe ich das höchst beschämende behördliche Verhalten in den von einer humanitären Katastrophe heimgesuchten Überschwemmungsgebieten in NRW und Rheinland-Pfalz (z.B. in denAhr-Gebieten).
    Da wurden Polizeikräfte von der Politik beauftragt, vor Querdenkern, angeblichen Reichsbürgern und natürlich vor der AFD zu warnen, obwohl jede helfende Hand in diesen Krisengebieten dringend gebraucht wurden und immer noch gebraucht werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: