Dr. Alice Weidel – Rede vom 25.08.2021

Dr. Alice Weidel – Sondervermögen „Aufbauhilfe 2021“



Statt die ganze Welt zu beglücken, müssen wir erst einmal Deutschland wieder in Ordnung bringen!



2 Kommentare zu „Dr. Alice Weidel – Rede vom 25.08.2021

Gib deinen ab

  1. Leider haben sich bei meinem Text viele Rechtschreibfehler eingeschlichen.
    Einige mag ich im Eifer des Gefechts auch tatsächlich selbst verursacht haben, andere dagegen, ds bin ich mir ziemlich sicher, wurden möglicherweise durch etwas anderes sehr gezielt eingebaut.

    In anderen Foren springt sogar mein Curser irgendwohin, wird mein Text im Nachhinein durch irgendwelche versteckten Programme verfälscht und oder unleserlich umgestaltet.
    Trotz der während des Schreibens vorgenommenen Korrekturen gelingt es den Angreifern leider immer wieder, zumindest teilweise ihr Ziel zu erreichen.
    Das Antippen meiner Monitor-Tastatur hat ebenfalls einen gewissen Einfluss auf die Fehlerbildung.

    Ich hoffe dennoch, dass der Text einigermaßen verstanden wird.
    Es nützt in der gegenwärtigen Situation nur wenig für oder gegen etwas zu sein, wir müssen es begründen und mit Fakten untermauern können!
    Gerade die Politiker der AFD benötigen gute Argumente und ich hoffe ihnen mit den etwas aus dem Rahmen fallenden Kommentaren Denkanstöße und Hinweise geben zu können, wie und wo sie mit ihrer Argumentation beim politischen Gegner
    ansetzen können.

    Natürlich müssen sie auch meine Kommentare kritisch lesen und beurteilen, ich bitte sogar darum. Niemand ist in meinen Augen unfehlbar!

    Der Gedanke hinter meinen Kommentaren ist die Erzeugung eines entideologisierten, realitätsorientierten Think Tanks des gesunden Menschenverstandes.

    Ich schreibe hier gerne meine Kommentare, weil ich bei der AFD, im Gegensatz zu den anderen Parteien, die besten Voraussetzungen für eine realitätsorientierte, in der Sache kompetente Politik erkenne, bei der die Interessen unseres Landes und unserer Bürger noch vertreten werden.

    Je mehr die Regierenden politisch Versagen oder bewusst eine zerstörerische Politik gegen das eigene Land betreiben, um so mehr brauch Deutschland eine wirklich starke und handlungsfähige AFD!

    Gefällt mir

  2. Ich stimme den Auführungen von Frau Dr. Alice Weidel voll zu.
    Ihre Rede im Bundestag war wieder einmal sehr souverän und traf voll ins Schwarze.

    Es hatte hierzu eine merkwürdige Zensur von Außen stattgefunden, die ganz sicher nicht von der AFD und ihrem automatischen Programm vorgenommen worden ist.
    Mein Monitor war plötzlich schwarz und mein Kommentar war nicht mehr auffindbar. Ich vermute daher stark, dass Google, bzw. ein unlauterer linksextremer Mitarbeiter, in diesem Forum der AFD unbequeme Meinungen widerrechtlich zensiert.

    Es ist völlig richtig, wenn Frau Dr. Weidel der verantwortlichen Politik ein Totalversagen bescheinigt.
    In der Tat beginnt das Totalversagen beim Bundesinnenministerium über die Länderregierungen und endet in die Kommunen der betroffenen Länder.
    Als Bauernopfer trat nun ein Landrat in NRW zurück.

    Gerade in den ersten Stunden und Tagen waren es die vielen freiwilligen Helfer, private Unternehmer und Bauern, die selbstlos auf eigene Kosten den Opfern der Naturkatastophe unermüdlich bis zur völligen Erschöpfung geholfen haben.
    Dieses waren und sind die wahren Helden in den von der Jahrhundertflut heimgesuchten Gebieten, u.a. an der Ahr.

    Von den zunächst kleinlich von der Politik versprochenen, dringend benötigten Soforthilfen fließen leider nur spärlich und oft sehr bürokratisch zu den Flutopfern und ihren Helfern. Hier wird sich von den örtlichen Politikern sehr bemüht, eine effektivere Zusammenarbeit mit den vielen freiwilligen Helfern, THW, Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Roten Kreuz, Johanniter und anderen hilfreichen Organisationen herzustellen.

    All das hat bereits seine Wirkung bei den Aufräumarbeiten getan. Doch es bleibt noch unendlich viel zu tun, besonders beim Wiederaufbau.

    Wir haben es hier mit einer außergewöhnlich großen humanitären Katastrophe, bei der die verantwortliche Politik dazu neigt, diesen erschütternden Umstand irgendwie aus dem Fokus zu drängen.
    Über 180 Tote sind zu beklagen und es werden immer noch viele Menschen vermisst.
    Hinzu kommen noch einige Selbstmorde von Flutopfern, die in der Not sich selbst überlassen waren und die Vernichtung ihrer Existenz nicht mehr verkraften konnten.

    Gerade diese Toten klagen dad Totalversagen der Regierenden an.

    Es gab durch die rechtzeitigen Vorwarnungen auf europäischer Ebene 4 Tage Zeit, um die Menschen vor Ort zuwarnen, sie und einen Teil ihres Hab und Guts in Sicherheit zu bringen. Die Wetterdienste haben rechtzeitig die Gefahr einer Extremwetterlage und auch die Örtlichkeit dieser Gedahr recht präzise angekündigt und an die zuständigen politischen Stellen weitergegeben.

    Doch diese sehr wichtige, lebensrettende Meldung versickerte in den Meldekaskaden der Politik.
    Eigentlich will hierfür niemand so recht verantwortlich sein, seinen Kopf hinhalten, obwohl ein Totalversagen der Politik zweifelsfrei feststeht.

    Allein die geschätzten kosten für den Wiederaufbau werden sogar von Herrn Laschet (CDU) mit 30 Milliarden Euro veranschlagt.
    Und so ist die Bundesregierung offensichtlich froh, durch das Aufmachen eines neuen Fasses, die Rettung der so genannten „Ortskräfte“, schnell in ein nees Fettnäpfchen zu treten, denn auch hier zeichnet sich ein weiteres unglaubliches Veragen der Bundesregierung ab.
    Dieser Dilettantismus, Inkompetenz und politische Unfähigkeit der Regierenden macht einfach nur noch fassungslos.

    Bei der Jahrhundertnaturkatastrophe gibt es wieder eine Vielzahl politischer Trittbrettfahrer, ganz vorweg die Grünen und ihre Organisationen, die dieses Naturereignis wieder einmal für ihre Klimapropaganda und Klimahysterie zu missbrauchen suchten und offensichtlich unterschwellig immer noch suchen.

    Da kommen dann ein SPD-Männlein Helge Lindh, eine RTL-Journalistin, die den Anschein erwecken wollten, beim Aufräumen mit anzupacken.
    Dieses höchst peinliche Verhalten war natürlich mehr als heuchlerisch und charakterlich sehr erbärmlich.

    Übertroffen wurde dieses Schmierentheater nur noch von der wohlstandsverwöhnten „Göre“, Frau Neubauer (FFF und Grüne), die dieses Elend der Flutopfer für ihre klimahysterischen Auftritte zu vereinahmen trachtete, natürlich nicht um anzupacken und den Menschen vor Ort wirklich zu helfen, hierfür hätte sie sich ja die Finger schmutzig machen müssen, sondern ihr Anliegen und verdrehten Ansichten in den Mittelpunkt zu stellen.

    Nun fällt auf, dass sich bei diesem Jahrhundertwetter nur allzu gern die Grünlinken und Linken, u.a. die Regierungsparteien bei dieser Naturkatastrophe immer wieder das Klima verantwortlich machen wollen.
    Hierzu muss gesagt werden, dass auch schon 1804 und 1910 von einer ähnlich großen Naturkatastrophe die jetzigen Überschwemmungsgebiete heimgesucht wurden.
    Allerdings waren diese Gebiete noch nicht so bebaut und versiegelt wie heute.

    Der so genannte anthropogene (menschengemachte) Klimawandel, besser Klimaerwärmung, soll wieder einmal für das Totalversagen der Politik herhalten.

    So wird noch rechtzeitig die pseudowissenschaftlichen Klimawarnungen des sehr befangenen und einseitig filternden, daher kritische wissenschaftliche Studien zum Klimawandel ausgrenzenden politischen IPCCs, das selbst keine Klimaforschung betreibt, doch mit ihrem unseriösen Statement ganz offensichtlich politischen Einfluss, etwa bei Wahlen, ausüben will, in der deutschen Öffentlichkeit, ganz besonders durch die grünlinken und regierungsnahen Medien positioniert.

    Ich empfehle die wissenschaflichen Studien und die von dem seriösen politisch unabhängigen europäischen Klimaforschungsintitut Eike vorzunehmen und hier einen tieferen Einblick zu wagen.
    Sie werden überrascht sein!

    Und schon sind wir bei dem sehr unseriösen, gegen deutsche Interessen und dem Wirtschaftsstandort Deutschland gerichteten Pariser Klimaabkommen.
    In diesem Vertrag fällt auf, das gerade Deutschland bei diesem Abkommen über den Tisch gezogen werden soll.

    Seltsamerweise dürfen die Hauptverusacher des von Menschen erzeugten CO2-Emissionen weiter munter ihre CO2-Emissionen nicht nur abgeben, sondern sogar nach oben beliebig steigern.
    Deutschland stößt insgesamt bereits jetzt schon weniger als 1,8 Prozent der weltweiten anthropogenen CO2-Emissionen aus.
    Der spurenmäßige Anteil des CO2s in der Atmosphäre durch den Menschen liegt gegenwärtig etwa o,o4 Prozent. Von der Natur werden immehin sogar ca. 96 Prozent dieses Anteils erzeugt.
    Von diesen o,o4 Prozent beträgt der deutsche Anteil also jetzt schon weniger als 1,8 Prozent!

    Allein die hieraus resultierende Rechnung macht deutlich, dass selbst bei einer Totalverödung Deutschlands, selbst wenn die Klimahysteriker mit ihrem diffusen, unwissenschaftlichen Glauben recht hätten, dann hätte die eigene Selbstzerstörung praktisch keinerlei Auswirkungen auf das Weltklima!

    Um nochmals auf die Hauptverursacher-Nationen des menschlich erzeugten CO2-Ausstoßes zu kommen, möchte ich hier deutliche Vergleiche mit dem führenden CO2-Erzeuger, China, ziehen.
    Pro Kopf erzeugt China mittlerweile mehr als das 10-fache im Vergleich mit Deutschland. Selbst die USA liegt immerhin noch bei dem 3-fachen der Emissionen pro Kopf mit Deutschland.
    China hat 1,5 Milliarden Einwohner, Deutschland im Vergleich nur 83 Millionen.
    Die USA hat über 300 Millionen Einwohner. Auch sie kann beliebig bis 2050 ihren CO2-Anteil beliebig erhöhen.

    China baut über 100 neue Kohlekraftwerke und wird diese demnächst an ihr Sromnetz anschließen.

    Fällt ihnen dabei etwas auf?
    Unsere Politik schweigt auffällig laut hierzu!
    Die Grünen angeblich so Klimasensibilisierten ebenfalls.

    Statt grundsätzlich eine Kursänderung vorzunehmen, den Wirtschaftsstandort Deutschland zu schützen, die verheerende und desaströse Energiewende Merkels schleunigst zu beenden, geschieht durch diese linksextremen Staatsgefährder und Verfassungsfeinde genau das Gegenteil.

    Solar- und Windkraftrenergie sind bei noch vielem Schönreden einfach nicht grundlastfähig, sind dabei umweltschädlich und belasten erheblich das Mikroklima.
    Prof. Dohlen, Naturwissenschaftler und Umweltforscher, hat diese Zusammenhänge nachweisen können.

    Bei diese Energiewende werden nicht riesige Werte im mehrstelligen Milliarden bereich sinnentleert und nur aus höchst bedenklichen ideologischen Gründen vernichtet und der Strompreis in nicht mehr bezahlbare Höhen getrieben.
    Dieser gravierende Standortnachteil und die ohnehin zunehmend vernachlässigte, marode gewordene Infrastruktur, der massive Bildungsabbau, wird zwangsläufig zur Abwanderung wichtiger Industriezweige führen. Die Autoindustrie wird nur ein Teil davon sein.
    Die wirtschaftliche Konkurrenz wird es freuen und hat bei diesem traurigen Spiel ganz gewaltig die Finger mit im Spiel.

    Wenn also Grüne vorgeben, den Arbeitsplatz in Deutschland sichern zu wollen, von welchen Arbeitsplätzen in welcher Traumblase sprechen sie da eigentlich?

    Nun willmich hier nochmals auf den natürlichen Klimawandel eingehen, der seit gut 3,8 Milliarden, seit der Existenz unserer Atmosphäre seinmeigenwilliges, sehr komplexes Leben hat.
    Der Mensch existiert erst seit 500.000 Jahren.

    Die industrielle Revolution und massive Industrislisierung begann im 18. Jahrhundert.
    Die Grünen und Klimahysteriker nehmen diesen Anlass, um hieraus ihr hochstaplerisches Hockey-Stick-Diagram des Michael Man immer noch propagandistisch ihren Wählern unter die Nase zu reiben.

    Das ganze hat nur einen entscheidenden Fehler, die Daten stimmen nicht nur mit der Realität nicht überein, sondern können auch die vorangegangenen Warmzeiten nicht erklären.
    Außerdem hat es erdgeschichtlich weit höhere (mindestens das 10-fache zu heute) CO2-Konzentrationen in der Atmosphäre gegeben, die nicht menschengemacht waren und dennoch eine Abkühlung des Klimas zugelassen haben.
    Woher wissen wir das?
    Etwa durch die Eiskernbohrungen, die Hunderttausende von Jahren abdecken und hierbei die Nichtsignifikanz des CO2-Spurengases für das Klima in einer großen Bandbreite der CO2-Konzentrationen nachweisen. Was also in einemmso großen Zeitraum deutlich wird, spiegelt sich auch in kleineren Zeiträumen wieder.

    Wir haben es also seit der Industrialisierung im 18. Jahrhundert bis heute mit einer Scheinkorrelation zu tun, die zwei völlig unabhängige Prozesse kurvenmäßig miteinander verknüpft.

    Tatsächlich steht die Erde sehr wahrscheinlich vor einer meuen Klimaabkühlung!
    Dieses wird seit geraumer Zeit durch die NASA verteten und durch eine gemessene abnehmende Strahlungsintensität der Sonne belegt.

    Interessant dürfte hierbei sein, dass dieses auch auf eine zunehmende Wolkenbildung einen erheblichen Einfluss hat.
    Hierfür ist die zunehmende kosmische Strahlung verantwortlich, die durch die Schwächung des Sonnenmagnetfelds, aufgrund der Verringerung der Sonnenstrahlung, leichter ihren Weg zur Erde findet.
    Diese Funktionalität der kosmischen Strahlung bezüglich der Wolkenbildung wurde in dem Atomforschungszentrum Aarhus in Dänemark in einem Experiment nachgewiesen .

    Dieses Experiment wird auch in dem Atomforschungszentrum CERN in der Schweiz nach Sanierungs- und Modernisierungarbeiten wiederholt.

    Dieses würde auch die zunehmende Wolkenbildung zur Zeit erklären.
    Mir selbst sind seit einigen Jahren Veränderungen der Wolken aufgefallen, die immer tiefhängender, schwerer und klar umrissen waren.
    Dieses Phänomen gab es zuvor in meinem Leben nicht in unseren Breiten!

    Dieses bedeutet, wenn wir einen Klimawandel mit abnehmender Temperatur haben, der natürlich durch die nachgewiesenen Sonnenzyklen bestimmt wird, daher dem planetarischen Einfluss in unserem Sonnensystem aufgrund der wechselseitigen Gravitationskräfte unterliegen und die planetarischen Gravitationskräfte wie der Mond auf der Erde die Sonnenoberfläche stark beeinflussen, führt dieses zu einer diesen Zyklen angepassten Veränderung der von der Sonne ausgestrahlten Energie.

    Der Sommer war jetzt schon kein gewohnter Sommer mehr wie in den vergangenen Jahren und die Regenintensität hat ebenfalls zumindest leicht zugenommen im Durchschnitt.
    Die Ernte wird in unseren Breiten schlechter sein als in den vergangenen Jahren.
    Eine zunehmende Feuchtigkeit und Abnahme der Durchschnittstemperatur begünstigt die Zunahme von Missernten, die unter den obigen Überlegungen wahrscheinlicher wird.

    Was waren denn die Ursachen für die Wetterkapriolen in diesem Jahr?

    Das massive überschüssige Eindringen von polaren Luftmassen, nicht nur auf der Nordhalbkugel, sondern auch auf der Südhalbkugel!
    Wir kennen die beeindruckenden Schnee-Bilder von Südafrika, Chile und Brasilien in unserer Sommerzeit.
    Doch auch über Nordeuropa haben gerade diese Polarluftmassen für die Wetterkapriolen und für einen eher kühleren und verregneten Sommer gesorgt.
    Dieses Eindringenmso massiver polarer Luft lässt den überlegenwerten Schluss zu, dass dieses die Folge der geringeren Wärmeleistung der Sonne höchstwahrscheinlich ist, der für mehr kältere Luftmassen an den Polen sorgt, die dann leichter, aufgrund ihrer Dichte, in die Warmzonen vordringen können.

    Umgkehrt sind weniger Warmluftmassen in die Polarzonen vorgedrungen!
    Die polaren Schneemassen und Gletscher dehnen sich daher wieder aus und auch die Eisbärpopulation war zu keinem Zeitpunkt wirklich bedroht und erfreut sich seit einigen Jahren wieder reichlicher Zuwächse.

    Ich schreibe diesen Kommentar deshalb so ausführlich, weil erstens die Überprüfung meiner hier aufgestellten, mit Fakten untermauerten Überlegungen ermöglicht werden soll und zweitens die offensichtlich betriebene Scharlatanerie der Bundesregierung und der Kartellparteien bezüglich der Klimahysterie entlarvt werden soll und welche tatsächlichen Motivationen sich hinter ihrem Handeln und dem Abzocken der Bürger befindet.

    Deutschland soll meiner Überzeugung deindustrialisiert und irreversibel für alle Zeiten seine Gesellschaft von innen her zerstört werden. Dazu gehört die fatale Ansiedlung von kulturfremdem, mit unseren Werten nichtkompatiblen Menschen wie die Zerschlagung der bisher so erfolgreichen Infrastruktur, Austreibung der Schlüsselindustrie und der deutschen Innovationsfähigkeit und Forschung, ein bildungsmäßiges Orientieren nach unten, die endgültige Aufgabe seiner Wehrfähigkeit und kulturelle Identität als Volk.

    Natürlich ist dieses ein schwerer Vorwurf, für den sich allerdings die Indizien und die entsprechenden Aussagen und das entsprechende Handeln der politsch Verantwortlichen stetig mehren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: