Es gibt eigentlich keinen Grund eine andere Partei als die AfD zu wählen!

Dr. Alexandra Kloss im Gespräch mit Stephan Brandner – 5 Fragen und 5 Antworten


  • Alexandra Kloss: „Wenn ich das dann immer sehe, dass irgendwelche Politiker mit Spendenschecks irgendwo stehen, und sich dafür feiern lassen, dass sie diesen Scheck von meinem Steuergeld übergeben haben, dann kann ich ja platzen!“

  • Stephan Brandner: „Deshalb wollen wir einen vernünftig funktionierenden Staat, der Steuern erheben kann, die dann aber auch vernünftig für unsere Bauern oder Autobahnen verwendet werden, und nicht an die Europäische Union überweisen, oder für unsinnige Genderforschung oder Multikulti-Unfug mit vollen Händen ausgegeben werden.“


2 Kommentare zu „Es gibt eigentlich keinen Grund eine andere Partei als die AfD zu wählen!

Gib deinen ab

  1. Die AFD ist die Partei mit der größten Kompetenz im Vergleich zu ihren Wettbewerbern und hat auch den Willen zu einer vernunftsorientierten, die Interessen unseres Landes vertretenden Realpolitik.

    Während die linkslastigen bis ins linksextreme gehenden Parteien sich immer mehr in ihrem eigenen grünlinksideologischen Sumpf verstricken, bevorzugt die AFD eine Politik des gesunden Menschenverstandes und stellt sich schützend vor unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat.

    Wir kennen mittlerweile die vielzahlige rechtsbeugende Übergrifflichkeit der Merkel-Regierung und es gibt wirklich keinen überzeugenden Grund, diesen Irrsinn fortsetzen zu wollen, noch etwa mit den Grünen diese bisherige verheerende Politik noch weiter steigern zu wollen.

    Nichtwählengehen ist daher absolut kontraproduktiv, wenn sie in Deutschland wirklich Wesentliches ändern wollen. Es bleibt schon allein aus diesem Grund nur eine sinnvolle Wahl, die Alternative für Deutschland zu unterstützen und sie an der Wahlurne zu wählen.

    Wer es irgendwie vermeiden kann, sollte bevorzugt die Wahlurne hierfür aufsuchen und nicht der Briefwahl vertrauen.

    Ich kann die Empfehlung von Frau Kloss und Herrn Brandner nur unterstützen, selbst wenn der eine oder andere nicht 100-prozentig seine persönlichen Interessen in der AFD vertreten sieht.
    Während bei den gegnerischen Parteien kaum noch Unterschiede feststellbar sind, hierbei die Grünen wirklich extrem unangenehm hervorstechen, für meine Begriffe daher völlig unwählbar sind, setzt sich die AFD wirklich angenehm und überzeugend von diesen höchst unseriösen Kartellparteien ab.

    Die zementierte Bürgerferne der Kartellparteien ist ja exemplarisch für diese Parteien und äußert sich in einem Dauerversagen dieser Parteien, egal ob offene Grenzen, Corona-, Klima- und Energiepolitik, Landesverteidigung, Forschung, Familien- und Bildungspolitik.

    Die Infrastruktur Deutschlands wird immer maroder, weil an den falschen Stellen gespart wird und an anderen falschen Stellen unsere finanziellen Ressourcen, oft zweckentfremdet, in astronomischer Größenordnung sinnentleert vernichtet werden.

    Deutschland verdient eine bessere Politik und die kann nach gegenwärtigen Stand nun einmal nur die AFD leisten.

    Wer also schlau ist, wählt zukünftig „Blau“, eben die AFD!

    Und wer doof ist, wählt nach wie vor die CDU/CSU und wundert sich hinterher über den durch diese Unionsparteien angerichteten Scherbenhaufen, als hätte man nicht schon vorher dieses Resultat absehen können.

    Gefällt mir

    1. Hier noch eine andere, nicht ganz unwichtige Information zu den bewusst manipulierenden „Klima-Apokalypse“ pseudowissenschaftlichen Interpretationen u.a. auf Youtube und bei den reichlich grünrot-gefärbten ÖRR.

      In den Hauptnachrichten der ARD wurde wieder reichlich direkt oder indirekt Hysterie erzeugt und mit unvollständigen Temperaturdaten Schindluder betrieben, um den Klimawahn anzustacheln.
      Als die Naturkatastrophe begann, wurde mit den unvollständigen Durchschnittstemperaturen des Monats Juli eine gezielte Desinformation angeregt.
      Hierbei hieß es, die Durchschnittstemperaturen im Juli 2021 lägen 1,8 Grad höher als im Vorjahr. Sie können jedoch nur eine derartige Aussage treffen, wenn die Temperaturdaten des gesamten Monats vorliegen.
      Tatsächlich ist die Temperatur um 0,1 Grad zurückgegangen, daher gibt es diesbezüglich keine nennenswerte Differenz und beweist dieses allein schon, dass keine Klimaerwärmung die Ursache für die extreme Wetterlage verantwortlich ist.

      Ganz im Gegenteil stellt sich die Frage, warum im Juli, daher im Sommer, massive Polarluft nach Europa einströmen konnte!
      In Südafrika und Brasilien hat es sogar geschneit!

      Manche Leute äußern, das Wetter spielt verrückt.
      Doch der Hintergrund in diesem chaotischen, sehr komplexen Wettergeschehen ist ein Grundprinzip der Physik: Die Suche auch eines atmosphärisch dynamischen Systems nach einem Kräfteausgleich. Bei Veränderungen kommt es zu Verwirbelungen der sich unterscheidenden Potenziale.
      Es zeichnet sich, belegt durch die hierfür notwendigen Indikatoren, die von der NASA bereits vor einiger Zeit gemessenen Strahlungsdaten der Sonne, eine neue kleine Eiszeit ab.
      Auch bei einer Abkühlung kommt es zu chaotischen Wetterzuständen, da ein neues Gleichgewicht seine Zeit in einem solch dynamischen System benötigt.
      Vergleichbar, um etwas anschaulicher zu werden, ist dieses mit einer Tasse Kaffee, in die sie Milch hinzuschütten.
      Rühren sie nun mit dem Löffel dieses Gemenge um, haben sie am Anfang dieses Prozesses Stellen mit nur Kaffee und Stellen mit nur Milch.
      Dieses erklärt auch die außergewöhnliche Hitze in den südosteuropäischen Staaten!

      Am Ende des Jahres wird sich zeigen, dass die Temperaturen über das Jahr weltweit sich nicht erhöht haben, sondern möglicherweise sogar leicht zurückgehen werden, trotz des höheren Ausstoßes von CO2 durch China, USA und Indien (keine bis äußerst geringe und damit vernachlässigbare Klimarelevanz des CO2-Spurengases)!

      Wir müssen diese offensichtlich ahnungslosen oder bösartigen Abzock- und Umverteilungs-Ganoven aus ihrer Regierungsverantwortung drängen, damit sie unserer Volkswirtschaft und damit uns allen, keinen größeren Schaden mehr zufügen können.

      Schauen sie also immer genau hin, was die grünlinken Journalisten des ÖRR den Bürgern an „gefühlten Ungereimtheiten“ anbieten wollen!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: